Trial and Error NZZ stellt Selekt-App ein

Donnerstag, 20. Oktober 2016
So preist die NZZ derzeit ihr Abo "NZZ Selekt" an.
So preist die NZZ derzeit ihr Abo "NZZ Selekt" an.
© Screenshot nzz.ch

"NZZ Selekt" ist eine Abo-Art, die werktags eine Auswahl von zehn NZZ-Artikeln bietet. Dieses im Jahr 2015 lancierte Angebot brachte offenbar der NZZ nicht den gewünschten Erfolg. Deshalb wird der Versuch Anfang 2017 abgebrochen.

"Tiefgang für Zwischendurch" – so hatte die NZZ-Mediengruppe ihr Abo-Angebot "NZZ Selekt" beworben. Im Mai 2015 hatte sie die iOS-App "NZZ Selekt" lanciert, die werktags eine Auswahl von zehn NZZ-Artikeln bietet. Nun hat das Medienunternehmen entschieden, den Betrieb der App Anfang 2017 einzustellen. Steven Neubauer, Geschäftsführer der NZZ Medien, erklärt: "Eine beschränkte Auswahl unserer täglichen Artikel ist nicht das richtige Mittel, um neue Lesergruppen zu gewinnen." Zu dieser Erkenntnis sind auch andere Medienmarken wie die "New York Times", die "Welt" oder das "NRC Handelsblad" gelangt und haben ihre Apps "NYT Now", "Welt Kompakt" und "NRC Reader" eingestellt. "Wenn etwas nicht funktioniert, muss man es rechtzeitig beenden, um Ressourcen für Neues freizuspielen. Wir haben bei Selekt viel gelernt und neue Funktionalitäten wie beispielsweise ein Gutscheinsystem in unsere Plattform integriert", ergänzt Neubauer.

Die NZZ-Mediengruppe hat in den letzten zweieinhalb Jahren eine skalierbare Technologie- und Marketing-Plattform entwickelt, die sie kontinuierlich ausbaut. Neue Digitalprodukte wie die E-Paper-App oder NZZ Bellevue hat sie von Anfang an auf dieser Plattform gebaut. "Wenn wir Produkte auf unserer eigenen Plattform lancieren, sind diese direkt in unsere datengetriebenen Redaktions- und Marketingsysteme integriert. Das erlaubt uns, gezielt neue Nutzergruppen anzusprechen und die Produkte aufgrund des Nutzungsverhaltens zu verbessern", sagt Anita Zielina, Chefredaktorin Neue Produkte. Die NZZ-Mediengruppe betreibe Digitalprodukte neu nur noch auf der eigenen Technologie- und Marketing-Plattform. Die iOS-App "NZZ Selekt" hingegen laufe auf einer separaten Plattform.

Abonnentinnen und Abonnenten von NZZ Selekt erhalten rechtzeitig ein alternatives Angebot.

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats