Teleclub Bezahlsender holt Gilbert Gress ins Team

Dienstag, 16. Januar 2018
Der ehemalige Nati-Trainer Gilbert Gress musste seinen Platz beim SRF nach der WM in Brasilien räumen
Der ehemalige Nati-Trainer Gilbert Gress musste seinen Platz beim SRF nach der WM in Brasilien räumen
© Teleclub

Nach der Eroberung der Lizenz für die Fußball-Champions League-Spiele ab Herbst dieses Jahres landet Teleclub einen weiteren Coup und gewinnt Gilbert Gress als Experten.

Der 76-jährige gebürtige Straßburger soll sein Know-how und seine Leidenschaft für den Fußball einbringen und vor allem für die Westschweizer in den französischsprachigen Studios der UEFA Champions League gemeinsam mit weiteren Fachleuten das Geschehen beleuchten.

Gress war 1966 der erste französische Spieler in der deutschen Bundesliga. Als Trainer wurde er unter anderem französischer Meister mit Racing Strassburg, Schweizer Meister mit Neuchâtel Xamax und Cupsieger mit dem FC Zürich.

Von der Saison 2018/2019 an sollen Fußballfans sämtliche 137 Spiele der Königsklasse live auf Teleclub verfolgen können, davon 121 Partien exklusiv. In der UEFA Europa League überträgt der Sender nach eigenen Angaben 190 der insgesamt 205 Spiele exklusiv.

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats