Tamedia und Müller Medien Die beiden Medienhäuser investieren in das Deutsche Startup gebraucht.de

Donnerstag, 14. Dezember 2017
So präsentiert sich das Berliner Startup gebraucht.de im Netz.
So präsentiert sich das Berliner Startup gebraucht.de im Netz.

Tamedia und das Deutsche Verlagshaus Müller Medien AG sowie weitere deutsche Business Angels investieren in das deutsche Startup gebraucht.de, einen transaktionsbasierten Online-Marktplatz für Gebrauchtwaren.
Mit der Investition möchte Tamedia mit ihren Classifieds- und Marketplaces-Plattformen vom Knowhow und den Erfahrungen des Berliner Startups in den Bereichen Transaktions- und Versandabwicklung profitieren, schreibt das Zürcher Medienunternehmen, das nach einem abgebrochenen Versuch mit "20 Minuten" nun einen zweiten Gehversuch in Deutschland startet. Gleichzeitig wird die Schweizer Mediengruppe gebraucht.de mit ihren Erfahrungen im Online-Bereich unterstützen. gebraucht.de bietet eine vollumfängliche und integrierte Transaktionslösung an: Die Käufer entscheiden sich für ein Produkt und wählen dabei eine der Bezahloptionen aus, das Produkt wird anschliessend direkt durch einen Versandpartner an die Käufer verschickt. Die Käufer können die Lieferung jederzeit nachverfolgen und die Bezahlung wird durch gebraucht.de erst freigegeben, sobald die Käufer die Ware geprüft haben. Die Verkäufer werden dazu angehalten, die Waren innerhalb von rund 48 Stunden zu versenden.

gebraucht.de beschäftigt an seinem Sitz in Berlin rund 30 Mitarbeitende und verzeichnete innerhalb weniger Wochen bereits mehr als 100.000 App-Downloads.
Meist gelesen
stats