Tamedia / Blocher Pietro Supino platziert Gegendarstellung in "NZZ am Sonntag"

Montag, 15. August 2016
Wehrt sich gegen  die Zeitungstausch-These: Pietro Supino, Verwaltungsratspräsident von Tamedia.
Wehrt sich gegen die Zeitungstausch-These: Pietro Supino, Verwaltungsratspräsident von Tamedia.

Am Montag vor einer Woche hatte Tamedia-VR-Präsident Pietro Supino in vier seiner Zeitungen einen Zeitungstausch mit Christoph Blocher dementiert, gestern stellte er nun auch in einer Gegendarstellung in der "NZZ am Sonntag" einen solchen Deal sowie Uneinigkeit im Verwaltungsrat in Abrede.
Hier der Wortlaut: Gegendarstellung:

Die Behauptung in der NZZ am Sonntag vom 7. August 2016, wonach Tamedia einen «Deal» mit Altbundesrat Christoph Blocher abschliessen wolle, im Familineaktionariat unterschiedliche Meinungen darüber bestünden und sich einige Mitglieder der Verlegerfamilie dagegen wehren würden, sind unwahr. Tatsächlich wollte und will Tamedia unter der Führung von Verleger Pietro Supino keinen solchen «Deal» abschliessen. Es gibt auch weder innerhalb der zuständigen Gremien noch mit Mitgliedern des Familienaktionariats Meinungsverschiedenheiten.

Tamedia AG sowie (soweit sie als Familienaktionäre betroffen sind) Dr. Hans Heinrich Coninx, Dr. Severin Coninx und Pietro Supino
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats