TV-Quoten Seit langem wieder drei Privat-TVs unter den Top 10

Mittwoch, 02. November 2016
Mit 37 Prozent war "SRF bi de Lüt" mit "Landfrauenküche" in der ganzen Kalenderwoche 43 die Sendung mit dem höchsten Marktanteil.
Mit 37 Prozent war "SRF bi de Lüt" mit "Landfrauenküche" in der ganzen Kalenderwoche 43 die Sendung mit dem höchsten Marktanteil.
© Screenshot srf.
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL The Voice of Germany Supertalent Srf1 Sat.1


In der Woche 43 kam der "Bachelor" von 3+ auf fast 20 Prozent Marktanteil, "Das Supertalent" auf RTL auf knapp 18 Prozent und "The Voice of Germany" auf Sat.1 auf rund 17 Prozent. Den höchsten Marktanteil der Woche erzielte aber "SRF bi de Lüt" auf SRF1 (37 Prozent).
Nicht überraschend war Meteo vom letzten Sonntag jene Sendung der vergangenen Woche, die am meisten Zuschauer generierte: 177.500 Personen wollte wissen, wie es mit dem Nebel im Mittelland weitergeht. Danach teilte sich das TV-Publikum: 121.600 Personen schauten "The Voice of Germany" auf Sat.1, 105.900 widmeten sich dem "Tatort" ("Echolot") auf SRF1.

Die Top 10 im Schweizer TV: KW 43

15-49 J.
TitelSenderDatum / StartzeitRW-TMA-%
MeteoSRF 130.10., 19:55 h177.530.0
SRF bi de LütSRF 128.10., 20:08 h161.737.2
JobtauschSRF 128.10., 20:59 h142.429.5
Verstehen Sie Spass? - Schweizer-SpecialSRF 129.10., 20.15 h142.229.2
The Voice of GermanySAT.1 CH30.10., 20:15 h121.616.8
Der Bachelor3+24.10., 20:14 h110.719.6
TagesschauSRF 130.10., 19:30 h110.222.8
Fernsehfilmpremiere: Tatort: EcholotSRF 130.10., 20:06 h105.913.8
Giacobbo / MüllerSRF 130.10., 22:13 h92.721.0
Das SupertalentRTL CH29.10., 20:15 h89.917.8
Quelle: Mediapulse, Total Set, Overnight, All Platforms, ZG 15-49 J., 24. - 30. Oktober 2016

Am Samstag war es die Ausgabe von "Verstehen Sie Spass?" auf SRF1, die am meisten Zuschauer (142.200 Personen / 29.2 Prozent) vor den Bildschirm lockte, parallel kam RTL mit 89.900 Personen auf 17,8 Prozent Marktanteil. Punkto Marktanteil war aber "SRF bi de Lüt" am Freitag um 20 Uhr auf SRF1 der Wochenhit: 37.2 Prozent oder 161.700 Personen schauten sich die Sendung, und 161.700 von ihnen blieben auch gleich noch für "Jobtausch" (ebenfalls SRF1) auf dem Sofa sitzen.

Eine Spitzenleistung erreichte auch "Der Bachelor" auf 3+: Zur besten Sendezeit am Montag, 24.10., interessierten sich 110.700 Personen oder 19.6 Prozent der TV-Zuschauer für die dritte Folge der fünften Staffel. Keine andere Sendung holte an diesem Abend mehr Zuschauer ab.

Übrigens bemerkenswert: In der Kalenderwoche 43 war für einmal keine Sportsendung unter den Top 10!
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats