TV-Quoten Erneut eine eher schwache TV-Woche

Mittwoch, 23. August 2017
Üse Buurehof war in der letzten Woche der Quotenrenner.
Üse Buurehof war in der letzten Woche der Quotenrenner.
© SRF
Themenseiten zu diesem Artikel:

Champions League Z.S.K.A. ZSKA Moskau MINI RTL


Rund 126.700 TV-Zuschauer bei der bestgenutzten Sendung – das war das höchste der Gefühle in der vergangenen TV-Woche. Die Nutzung des Mediums TV fiel folglich eher schwach aus.
Die höchste Reichweite der letzten Woche erreichte SRF mit der Eigenproduktion "Üse Buurehof". Der Marktanteil betrug knapp 30 Prozent. Nicht einmal das Champions League-Hinspiel von YB gegen ZSKA Moskau (das die Berner 1:0 verloren), erreichte höhere Werte, sondern landete auf dem 4. Platz mit 106.500 Zuschauern. Auf den Rängen 3 und 4 sind eine Free-TV-Premiere ("Honig im Topf") mit 125.700 Personen und "Mini Lehr und ich" - eine weitere SRF-Eigenproduktion, (mit 109.400 Personen) zu finden. Die beiden Schlusslichter in der Top10-Liste bildeten "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf RTL (90.800 Personen) und "Kino hoch zwei" auf SRF (84.500 Personen) mit dem Film "Der Marsianer".#CHART826#
Meist gelesen
stats