Swiss International Air Lines 10 Prozent mehr Buchungen dank "Swissed"-Kampagne

Freitag, 02. Juni 2017
Mit ihrer "Swissed"-Kampagne war Swiss International Air Lines auch in Italien und Grossbritannien erfolgreich.
Mit ihrer "Swissed"-Kampagne war Swiss International Air Lines auch in Italien und Grossbritannien erfolgreich.
© zvg.

Die Swiss International Air Lines haben ihre "Swissed"-Kampagne nach Deutschland und Österreich auch noch in Grossbritannien und Italien durchgeführt. So wurden jeweils mit Hilfe der Hamburger Agentur Achtung! spezifische Eigenarten des Landes überspitzt umgesetzt und quasi qualitativ aufgepeppt, sozusagen "geswissed". Offenbar mit Erfolg, wie die Buchungszahlen zeigen.
Man erinnert sich: Bei den Deutschen hat die Swiss deren Gewohnheit, am Strand eine Liege mit einem Badetuch zu reservieren, mit Schweizer Gardisten, die bei der Liege Wache stehen, qualitativ auf die Spitze getrieben. Und in Wien lud sie Östtereicher zu seiner Sightseeing-Tour im Fiaker ein, bot aber einen Luxusservice mit Cüpli und feinem Menue
Danach hat sich die Fluggesellschaft auch noch den besonderen Eigenarten der 
Briten (Schlangstehen) und  der Italiener (die Verehrung der Mamma) angenommen. Nun ist die Kampagne abgeschlossen. Und der Erfolg hat gemäss Mitteilung "alle Erwartungen übertroffen": Europaweit gab es 565 Veröffentlichungen (jene von HORIZONT Swiss inklusve) mit einer Reichweite von insgesamt 727 Millionen. In den nationalen Märkten sei das jeweilige Video mit Blick auf Reichweite, Engagement und Interaktion stets das erfolgreichste Posting aller Zeiten gewesen, hiesst es weiter.

Vor allem aber: Gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahmen die Buchungen bei Swiss um 9,7 Prozent zu. Achtung! hat deshalb die Kampagnen noch einmal filmisch zusammengefasst.

Transparenz: Ursprüngliches Casevideo abgeschaltet

Die Agentur achtung! hat HORIZONT Swiss ursprünglich ein Casevideo auf Youtube zur Verfügung, das auch die Information enthielt, wonach die hier beschriebene Kampagne 9,7 Prozent mehr Buchungen generierte. Vier Tage später wurde das Video durch achtung! abgeschaltet und ein Link zum obenstehenden freigegebene Video geschickt – mit beschnittenen Erfolgsmeldungen. So fehlt etwa die Zahl der erzielten Buchungen.

 
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats