Sir Mary Will für Carsharing-Anbieter Sharoo ein Auto verschenken statt es teilen zu lassen

Montag, 30. Oktober 2017
Mit einer Digitalkampagne besorgte Sir Mary dem Carsharing-Unternehmen maximale Aufmerksamkeit.
Mit einer Digitalkampagne besorgte Sir Mary dem Carsharing-Unternehmen maximale Aufmerksamkeit.
© zvg.

Die neuste Digitalkampagne von Sir Mary für die Carsharing-Plattform ist erfolgreich gestartet: Durch massgeschneiderte Content Ads in Leitmedien und detailliert geplantes Programmatic Advertising konnte sharoo im September einen Rekordmonat verzeichnen.

Zur Erschliessung neuer Zielgruppen setzt die Kampagne auf ein starkes Incentive: Die Teilnehmer wählen zwischen dem VW Beetle, Polo R-Line oder dem VW e-up, und haben so die Chance, das "Auto, das sie wollen" zu gewinnen. Die Promotion lehnt damit stark an den USP von Sharoo an, jedes Auto, das man sich wünscht, auf der Plattform finden zu können. Die Carsharingplattform hat mittlerweile über 1500 Fahrzeuge registriert, vom Mini Cooper, über Lieferwagen bis hin zum neusten Tesla X. Nur wird sei demnächst einen Kunden weniger haben: Den Gewinner der ausgeschriebenen Autos.

Um die Aufmerksamkeit unterschiedlichster Zielgruppen zu erreichen, wurde auf Content Formate gesetzt, die sich möglichst in ihr organisches Umfeld integrieren lassen. Zum Beispiel entstand eine Native-Integration auf blick.ch, die alle zwei Stunden eine neue, Carsharing-relevante Story zum Lesen bot. Die erfolgreiche Digitalkampagne trug dazu bei, dass Sharoo im September sowohl bei Registrationen, als auch bei tatsächlich gebuchten Autos Rekordzahlen verzeichnen konnte. (Prozent-)Zahlen wurden aber keine genannt. pd/knö
(Bild: zvg.)

Meist gelesen
stats