SRF und Tamedia Testen im 2018 eine Kooperation mit Video-Rohmaterial

Freitag, 22. Dezember 2017
© zvg

SRF und Tamedia testen im neuen Jahr eine Video-Kooperation. SRF liefert dem Tamedia-Webvideo-Team voraussichtlich ab dem 1. Februar 2018 testweise Video-Rohmaterial. Es handelt sich dabei um nicht kommentierte Aufnahmen aktueller Ereignisse, von Pressekonferenzen oder Medienauftritten, die von SRF nicht journalistisch bearbeitet wurden.
Das Webvideo-Team kann diese Videoinhalte bearbeiten, mit eigenem Material ergänzen und daraus neue Videobeiträge für die Newsplattformen von Tamedia erstellen. SRF wird bei jedem Video als Quelle für das Videomaterial genannt. Der Test ist vorerst auf drei Monate befristet. Falls die Testphase erfolgreich verläuft, wird SRF dieses Rohmaterial künftig auch anderen interessierten Schweizer Medienhäusern zur Verfügung stellen. Schon seit einiger Zeit bestehen Video-Kooperationen zwischen SRF und andern Medienhäusern, dabei ging es bisher aber immer um fertige, journalistisch bearbeitete Videobeiträge von SRF, die unverändert und mit Quellenangabe übernommen werden können. pd/knö
Meist gelesen
stats