Ruf Lanz für Swiss Life Zur Inserate-Kampagne über drei Nati-Stars auch drei einfühlsame Filmporträts realisiert

Dienstag, 12. Juni 2018
Manuel Alkanjis Schwestern Sarah und Michelle verfolgen sein Debutspiel in der Schweizer Nationalmannschaft.
Manuel Alkanjis Schwestern Sarah und Michelle verfolgen sein Debutspiel in der Schweizer Nationalmannschaft.
© zvg

Ruf Lanz hat vor Kurzem eine Inserate- und Banner-Kampagne für Swiss Life präsentiert, in der Angehörige und Freunde der drei Fussballspieler Johan Djourou, Manuel Akanji und Stephan Lichtsteiner zu Wort kommen. Nun hat die Agentur dazu auch noch drei entsprechende Filmporträts realisiert.

Schon die Anzeigenkampagne erzählte die Geschichten der drei Stars der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft aus überraschender Perspektive – aus der Sicht von Johan Djourous Adoptivmutter Danièle und seines Vaters Joachim, aus der Warte von Manuel Akanjis Schwestern Sarah und Michelle und aus dem Blickwinkel von Stephan Lichtsteiners bestem Freundes und Trauzeugen Philippe Stalder. Nun folgen – pünktlich zur WM – auch noch drei einfühlsame Filmportäts mit denselben Personen.

Der Hintergrund zur Kampagne: Swiss Life sieht sich als Unternehmen, das Menschen unterstützen will, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Um die Brücke dazu zu schlagen, stellt die Vorsorgefirma die drei Nati-Stars und ihren konsequenten, selbstbestimmten Weg an die Spitze vor.
Die drei Filmporträts wurden vom Swiss Life Filmteam um Regisseur Philip Spaar einfühlsam umgesetzt und sind auf der Swiss Life Website sowie in diversen Online-Kanälen zu sehen. Das Konzept dazu stammt von der neuen Swiss Life Leadagentur Ruf Lanz.

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats