Radiokampagne Rasante Radios von O&M Zürich für den Ford Focus RS+

Freitag, 20. Oktober 2017
© Ford

Ogilvy & Mather Zürich hat für den Ford Focus RS+ mehrere Radio-Spots kreiert, die augenzwinkernd seinen USP, die Beschleunigung, in Szene setzen.

Wer es ganz schnell mag, nicht warten kann und anderen gerne mal Dampf macht, geht wohl am besten mal beim nächsten Ford-Händler vorbei, um sich den Focus RS+ anzuschauen, der diesen Herbst in den Handel kommt. Das suggerieren zumindest die Radio-Spots für den kompakten Sportwagen, die Ogilvy & Mather in Zürich für die Ford Motor Company Switzerland kreiert hat.

Die Protagonisten der Spots zeichnen sich vor allem durch ihre Ungeduld aus. Wenn der Pfefferstreuer nicht zügig nach der ersten Aufforderung gereicht, der Puck beim Eishockey nicht rechtzeitig abgespielt oder  sofort Platz im Gedränge gemacht wird, wird es laut. Noch schneller von 0 auf 100 (im Falle der Spots wohl eher 180) geht es nur mit dem Ford Focus RS+

Der kompakte Sportwagen verfügt über 350 PS und Technologien, insbesondere das mechanische Vorderrad-Sperrdifferenzial, die ihn laut dem Hersteller noch dynamischer machen als den herkömmlichen RS. Ogilvy greift deshalb dramaturgisch auf die für einen Sportwagen wie den Focus RS+ wichtige Kennzahl des Sprints von 0 auf 100 km/h zurück, um so die Dynamik des Fahrzeugs und damit das emotionale Verkaufsargument für die anvisierte Zielgruppe zu betonen.ems

Verantwortlich bei Ford Motor Company Switzerland: Marc Brunner (Direktor Marketing), Raphael Fasler (Supervisor Marketing Communication), Maya Frick (Communication Assistant);

Verantwortlich bei Ogilvy & Mather: Thomas Bolliger (CD); Tino Heuter, Marcel Elsener (Text/Konzept); Jonathan Schipper (Beratung); Mindshare (Media)

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats