PPR Media Relations AG Die PR-Agentur setzte verstärkt auf visuelles Storytelling

Dienstag, 08. Mai 2018
Pascal Bloch
Pascal Bloch
© Gaëtan Bally

Die PPR Media Relations AG baut den Geschäftsbereich visuelle PR weiter aus. Die neue Stelle "Specialist Brand Journalism & Video" wird durch Pascal Bloch besetzt. PPR reagiert damit auf ein wachsendes Kundenbedürfnis im Bereich visuelles Storytelling und Unternehmensjournalismus.

Pascal Bloch unterstützt seit April 2018 das Team der PPR Media Relations AG im Bereich Beratung, Konzeptionierung und Realisation von Bewegtbild-Inhalten. Weiter ist Bloch für Workshops und persönliche Schulungen im Bereich Video verantwortlich. Bloch arbeitete zuvor vier Jahre in der Video-Abteilung beim Mutterunternehmen Keystone. Dort realisierte er neben News-Beiträgen auch Assignment-Arbeiten. Der 43-Jährige besitzt neben seiner langjährigen Erfahrung im Radio- und News-Business eine CAS Ausbildung im Bereich Medienarbeit und Corporate Storytelling.

Den Ausbau im Video-Bereich begründet die PPR Media Relations AG so "Unternehmen setzen nicht mehr ausschliesslich auf klassische Medienarbeit, sondern nutzen immer öfter visuelle Inhalte mit journalistischem Storytelling, um ihre Botschaften auf diversen Kanälen zu publizieren. Entsprechend wird visuelles Storytelling und Unternehmensjournalismus zunehmend wichtiger."

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats