Open House bei Tamedia 2000 Besucher besichtigten Medienhaus von Shigeru Ban

Montag, 02. Oktober 2017
Die Besucher konnten auch die Redaktionen besichtigen.
Die Besucher konnten auch die Redaktionen besichtigen.
© zvg

Am vergangenen Wochenende öffnete Tamedia das neue Medienhaus an der Werdstrasse in Zürich für rund 2000 Besucher – dies im Rahmen des jährlichen "Open-Haus"-Tags.

Am Wochenende des 30. Septembers und 1. Oktobers 2017 fand in rund 35 Städten weltweit der Anlass "Open House" statt. Wohnungen, Theater, Kirchen, Museen, Schulen, Büros, Studios, Werkstätten und Lager wurden dabei einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach dem Grosserfolg von 2016 war Tamedia wieder mit dabei und durfte rund 2000 Gäste im 2013 eröffneten Medienhaus von Shigeru Ban empfangen. Die Gäste konnten das Gebäude auf einem Rundgang selbst erkunden und sich an fünf Informationsständen durch Architekturstudenten und Mitarbeitende von Tamedia das Gebäude und den Newsroom des Tages-Anzeigers erklären lassen. Für das leibliche Wohl wurde im Personalrestaurant gesorgt und auch die Publikationen von Tamedia, die die Gäste mitnehmen durften, stiessen auf grossen Anklang.

"Wir können unter dem Jahr leider nur eine sehr begrenzte Anzahl Führungen durchführen, obwohl das Medienhaus von Shigeru Ban auch vier Jahre nach der Eröffnung in der Schweiz und im Ausland auf grosses Interesse stösst,» sagt Tamedia-Sprecher Christoph Zimmer, der von 2009 bis 2013 auch das Bauprojekt leitete. «Der Open House-Anlass ist eine gute Gelegenheit, vielen Besucherinnen und Besuchern auf einmal einen Einblick zu ermöglichen."

Meist gelesen
stats