Online-Relaunch Nexum überarbeitet Coop-Websites

Donnerstag, 16. März 2017
Neu gestalteter Coop-Auftritt
Neu gestalteter Coop-Auftritt
© Screenshot Coop.ch

Der Detailhändler Coop hat seine Online-Leadagentur mit der umfassenden Überarbeitung seiner Online-Welt inklusive verschiedener Unternehmens- und Markenpräsenzen beauftragt – erste Resultate sind nun sichtbar. 

Ziel des Relaunches ist es, die Online-Welt von Coop zu modernisieren, und im Zuge der Umsetzung die Onlineauftritte der einzelnen Unternehmen und Marken der Coop-Familie in einer gemeinsamen Struktur zusammenzuführen. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit des Detailhändlers und seiner betreuenden Digitalagentur sind die neuen Websites von Coop, Supercard, dem Kundenprogramm von Coop, und Hello Family, dem Coop-Vorteilsclub für Familien. Zum digitalen Universum von Coop gehören insgesamt mehr als 80 Webauftritte, die untereinander verknüpft sind. Sie sollen künftig dank eines modernisierten Interaktionsdesigns nutzerfreundlicher sein. Zum Auftrag von Nexum gehört deshalb neben dem konzeptionellen und technischen Part auch das Thema User Experience.

„Mit der gestiegenen Komplexität unserer Online-Aktivitäten haben sich in den vergangenen Jahren auch unsere Anforderungen deutlich gewandelt“, sagt Oliver Johnson, Head of Digital Marketing bei Coop. Aus dieser Anforderung leitet Johnson die konzeptionelle Idee hinter der Neugestaltung der Websites ab: „Um die damit verbundenen Herausforderungen zu meistern, haben wir auf proprietäre Relaunches unserer Websites verzichtet und stattdessen eine zentrale Gesamtarchitektur geschaffen. Sie stellt sicher, dass alle Bereiche die nötige Flexibilität für individuelle Inhalte und Services erhalten, gleichzeitig aber auch alle Themen- und Produktwelten von Coop für unsere Kunden zugänglicher macht.“

Basis für die Überarbeitung der ersten drei Präsenzen ist die von Nexum konzipierte Plattformstrategie, die alle Online-Auftritte von Coop neu ordnet und es ermöglicht, jedem Angebot den nötigen Raum sowie eine klare Zusammengehörigkeit zu geben, so Nexum. Mit Hilfe einer übergreifenden Informationsarchitektur werde sichergestellt, dass auch neue und innovative Services schlüssig in die bestehende Online-Welt integriert werden können. Ein neuer Website-Konzeptbaukasten aus User-Interface-Elementen, der den Launch neuer Websites besonders flexibel und effizient macht, unterstützt dies. Ebenfalls neu sind Online-Guidelines, in denen alle Aspekte von visuellem Design, SEO, URL-Design oder Content-Erstellung festgehalten sind. Sie bilden die operative Basis der Plattformstrategie ab.

Auf technischer Seite hat Coop das Content-Management-System Adobe Experience Manager eingeführt. Es bildet gleichermassen die in der Plattformstrategie zugrunde gelegten Prozesse, die neue Informationsarchitektur sowie den Website-Konzeptbaukasten ab. „In den vergangenen anderthalb Jahren haben wir gemeinsam mit Coop die digitalen Möglichkeiten des Unternehmens konzeptionell erweitert. Unsere Vorarbeit hilft uns dabei, die weiteren Online-Präsenzen von Coop in den folgenden Monaten sehr strukturiert und effizient modernisieren zu können und deren Pflege zu erleichtern“, sagt Angela Berrisch, Leiterin Beratung bei Nexum. ems

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats