Novartis Vasant Narasimhan löst Joseph Jimenez ab

Montag, 04. September 2017
Joseph Jimenez will mit seiner Familie nach zehn Jahren in der Schweiz in die USA zurückkehren
Joseph Jimenez will mit seiner Familie nach zehn Jahren in der Schweiz in die USA zurückkehren
© Novartis

Jimenez gibt seinen Posten als CEO auf eigenen Wunsch ab. Nachfolger wird am 1. Februar kommenden Jahres Geschäftsleitungsmitglied Vasant Narasimhan, derzeit Global Head of Drug Development und Chief Medical Officer.

Der 57-jährige US-Amerikaner Jimenez ist seit 2007 für den Pharmakonzern Novartis tätig. Seit 2010 steht er als Vorstandschef an der Spitze des Unternehmens. Offiziell tritt er am 31. Januar 2018 ab, wird nach Konzernangaben aber noch bis zu seinem Abschied aus dem Unternehmen am 31. August 2018 im Bedarfsfall beratend und unterstützend zur Verfügung stehen.

Narasimhan (Jahrgang 1976), studierter Mediziner aus den USA, wechselte 2005 von der Beratungsgesellschaft McKinsey zu Novartis. Seitdem hat er mehrere Führungspositionen im kommerziellen Bereich, in der Arzneimittelentwicklung und in strategischen Funktionen bekleidet. Er sei der richtige Mann, „um die Führung von Novartis in der von uns erwarteten nächsten Phase des Wachstums zu übernehmen, dabei Innovation weiter zu fördern und unsere Wettbewerbsposition auszubauen", sagt Jörg Reinhardt, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Novartis.

Meist gelesen
stats