Neue Full-Service-Agentur Dresdner Agentur Queo lässt sich in Solothurn nieder

Donnerstag, 02. Februar 2017
Die Dresdner Full-Service-Agentur Queo setzt ihren Fuss in die Schweiz.
Die Dresdner Full-Service-Agentur Queo setzt ihren Fuss in die Schweiz.

Das Dresdner Unternehmen Queo ist ab sofort mit einer Dependance in Solothurn vertreten. Vom Start weg werden insgesamt zehn Berater alle Leistungen von der Beratung, über die Realisierung bis hin zum Betrieb anbieten, die sich Kunden im Zusammenhang mit der Digitalen Transformation stellen.

Der Niederlassung in der Schweiz ging im letzten Jahr eine intensive Kooperation zwischen der Agentur Inversum in Solothurn und dem Dresdner Full-Service-Dienstleister voraus, heisst es in einem Communiqué. Man habe mehrere gemeinsame Projekte durchgeführt. Inversum GmbH, das als "Vorgängerunternehmen" bezeichnet wird, ging nun offenbar in Queo auf, jedenfalls heisst es, die Kooperation werde nun "durch den gemeinsamen Markenauftritt unter dem Dach von Queo weiter intensiviert". Ein Blick ins Handelsregister scheint diese Vermutung zu bestätigen: Der frühere Inversum-Geschäftsführer Reto Brechbuehl ist im letzten November als Gesellschafter ausgestiegen, hat aber seine Anteile an eine Firma Limetree Innovations AG aus Zug verkauft. Was deren Rolle und die ihres Geschäftsführes Cédric Amir ist, geht aus dem Register allerdings nicht klar hervor.

Wie dem auch sei: Die neue Queo-Dependance in Solothurn – sie nennt sich übrigens Queo Swiss – wird das Leistungsspektrum der Queo-Marke Queoflow abdecken, in einem zweiten Schritt sollen dann mit Markenführung und Kommunikation auch die Dienstleistungen der Agenturmarke Queospark hinzukommen. "Queo rückt damit näher an seine Bestandskunden in Liechtenstein und der Schweiz, wie etwa die Liechtensteinische Landesbank oder die UBS", heisst es weiter.

Ein erstes Projekt von Queoflow, bei dem Berater der schweizerischen Niederlassung im Projektteam integriert sind, wurde bereits 2016 gestartet: Es ging um die Anforderungsaufnahme und Beratung bei der Banco Popular, einer der größten Banken der Dominikanischen Republik.

Über Queo

Unter dem Dach von Queo versammeln sich die Servicemarken Queospark als Agentur für Markenführung und Kommunikation, Queoflow als Anbieter für Individual-Softwarelösungen und IT-Consulting sowie Vividot als Agentur für emotionale Live- & Eventkommunikation. Für das Unternehmen, das von Managing Director André Pinkert geführt wird, sind an den Standorten Dresden, Hamburg und Solothurn insgesamt über 90 Mitarbeiter tätig. Zu den größten Kunden des Unternehmens zählen die AOK, Citigroup, Volkswagen, KBA, Swiss Life und die HanseGroup.
"Die Auslandsexpansion ist ein wesentlicher Eckpfeiler unserer Wachstumsstrategie – mit unserer neuen Dependance in der Schweiz schaffen wir ideale Voraussetzungen für eine Ausweitung des Geschäfts: Schon 2016 konnten wir unseren Umsatz um knapp 20 Prozent erhöhen. Diesen Erfolgskurs werden wir in den kommenden Jahren fortsetzen", wird Queo-Geschäftsführer André Pinkert zitiert.

Auch der oben erwähnte Reto Brechbuehl, der nun als Leiter der schweizerischen Queo-Niederlassung fungiert, blickt gemäss Communiqué optimistisch in die gemeinsame Zukunft: "Das breite Leistungsportfolio von Queo ergänzt optimal unser bisheriges Angebot und macht uns für eine sehr viel größere Menge von Kunden in der Schweiz attraktiv. Es gibt nicht viele Unternehmen, die von Beratung, über Individual-Software-Entwicklung bis hin zu Markenführung und Kommunikation ihre Kunden in der digitalen Transformation so ganzheitlich unterstützen können."

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats