NZZ-Mediengruppe Caroline Thoma verlässt die elektronischen Medien, Daniel Ettlinger folgt

Montag, 12. Juni 2017
Caroline Thoma geht, Daniel Ettlinger übernimmt.
Caroline Thoma geht, Daniel Ettlinger übernimmt.
© zvg.

Caroline Thoma, verantwortlich für die elektronischen Medien der NZZ-Mediengruppe, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Radio und TV in der Zentral- und Ostschweiz sowie das Onlineportal FM1Today übernimmt Daniel Ettlinger.
Caroline Thoma kam Anfang November 2013 zur NZZ-Mediengruppe. Zunächst leitete sie das Operating Office sowie eine digitale Innovationszelle und die elektronischen Medien in der Ostschweiz. Danach übernahm sie den damals neu geschaffenen Bereich der Reichweitenmedien. Vor ihrer Zeit bei der NZZ-Mediengruppe war sie vier Jahre Geschäftsführerin der Blick-Gruppe und Mitglied der Geschäftsleitung von Ringier Schweiz. Mitte Juni übernimmt Daniel Ettlinger ihre Nachfolge zusätzlich zur Leitung des Bereichs Verlagsservices und Druck. Er ist seit 2006 in verschiedenen Führungsfunktionen für die NZZ-Mediengruppe tätig.

"
Ich danke Caroline Thoma herzlich für ihren grossen Einsatz. Sie hat die Reichweitenmedien organisatorisch neu aufgestellt und einen konvergenten Newsroom für Radio, TV und digitale Medien geschaffen. Alle drei Mediengattungen hat sie erfolgreich weiterentwickelt und mit FM1 Today ein neues digitales Angebot lanciert, das auch jüngere Zielgruppen erreicht", sagt Jörg Schnyder, interimistischer Vorsitzender der Unternehmensleitung der NZZ-Mediengruppe. "Daniel Ettlinger ist die richtige Person, um den Bereich in der neuen Aufstellung weiterzuführen. Ich wünsche ihm viel Erfolg für seine neuen Aufgaben."
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats