NR Swiss Roland Rosset verstärkt Medienbeobachter NR Swiss AG

Dienstag, 03. Oktober 2017
Roland Rosset.
Roland Rosset.
© zvg

Roland Rosset leitet neu das New Business Development des Medienbeobachters NR Swiss AG und ist primär für die Erschliessung neuer Kundenmandate und die strategische Beratung von Key Accounts verantwortlich.

Nikolaus Zumbusch, Geschäftsführer von NR-Swiss, freut sich, mit Roland Rosset "einen ausgewiesenen Experten und Kenner der Branche" neu an Bord begrüssen zu dürfen. "Roland bringt nicht nur seine grosse Erfahrung aus der Marktforschung und Medienbeobachtung mit zu NR Swiss, sondern kann diese beiden Welten auch zusammen denken und bringen."

Vor seinem Start bei der NR Swiss AG war der frühere Spitzenruderer Rosset bei verschiedenen Firmen in der Markt- und Sozialforschung im Management und als Berater tätig – darunter mehrere Jahre als Geschäftsführer Marktforschung und Kundenberater in der Medienbeobachtung bei management tools in Beckenried.
(Bild: zvg)
Seine Karriere startete der 60-Jährige bei der heutigen GfK Switzerland, bei welcher er in seiner 24-jährigen Tätigkeit nebst dem Aufbau einer Niederlassung in Shanghai auch als Leiter des Ressorts Umfrageforschung und als Mitglied der Geschäftsleitung amtete. Ebenfalls als Geschäftsleitungsmitglied und Verwaltungsrat war er 10 Jahre lang beim Link Institut in Luzern aktiv. Zudem war Roland Rosset langjähriger Vorstand und Präsident des Verbandes Schweizer Markt- und Sozialforschung vsms.

Über die NR Swiss AG

Die NR Swiss AG ergänzt mit ihren flexibel anpassbaren Lösungen für Medienbeobachtung, Medienanalyse, Influencer Research in allen Medienkanälen (Print, Online, Radio, TV, Social Media) seit dem 1. April 2017 die Palette der Full-Service Medienbeobachter in der Schweiz. Die Berater von NR Swiss unterstützen ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihres Geschäfts mit Expertise, Engagement und bewährter Technologie.
Nach einer 18-monatigen beruflichen Auszeit, um seinen lange gehegten Traum von einer Weltreise zu verwirklichen, freut sich Roland Rosset auf seine neue Herausforderung. "Besonders der crossmediale Aufbau des neuen NewsRadar+, der es erlaubt, unterschiedlichste Datenquellen in einem modernen Tool zu kombinieren, hat mich dazu bewogen, wieder in der Medienbeobachtung tätig zu werden. Ich bin davon überzeugt, dass wir unseren Kunden mit unserem flexiblen Ansatz und hohen Beratungskompetenz die für sie relevanten Insights liefern können." 

Meist gelesen
stats