Monocle Details zum Ausbau der Medienmarke

Donnerstag, 15. Februar 2018
Zwei Monocle-Cover
Zwei Monocle-Cover
© Monocle

Neues Headquarter in Zürich, weitere Offices weltweit, Personalausbau: Monocle hat viel vor und freut sich zudem über eine gute Bilanz für sein Flaggschiff, das Magazin.

Monocle freut sich über 84.268 verkaufte Hefte seines Magazin, was für ein Plus von fünf Prozent steht. Am Kiosk hat der Verlag sogar 14 Prozent mehr verkauft, die Abo-Zahlen sind aber auch um acht Prozent gestiegen. Damit es weiter aufwärts geht, investiert der Verlag in ein neues Headquarter in Zürich, dem bisherigen formalen Firmensitz. Im zweiten Quartal soll das erweiterte Büro den Betrieb aufnehmen, unter anderem mit der Neuverpflichtung Ezra Alvarez, der von Conde Nast zu Monocle wechselt. Insgesamt soll das Team in Zürich auf bis zu 9 Mitarbeiter im Frühjahr wachsen, später sogar auf 15 Köpfe.

Neu ist auch der Plan, im 3. Quartal in den USA in Los Angeles ein Büro mitsamt Shop und Café zu öffnen. Sowie in der zweiten Jahreshälfte eine Niederlassung in Bangkok zu starten.

Nachdem die wöchentliche Winter- und Summer-Edition im vergangenen Jahr gut gelaufen ist, streckt Monocle das Konzept um die Spring Weekly Ausgaben. Eine weitere Line-Extension wird eine Sonderausgabe zum Salone del Mobile Milano sein. „Die Zahlen bestätigen den Weg, den wir mit Monocle eingeschlagen haben“, kommentiert Monocle-Gründer Tyler Brûlé.ems

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats