Migrol Ruf Lanz lässt nur Migrol-Waschanlagen an den Lack

Donnerstag, 15. März 2018
Den Gang durch die Waschstraßen der Migrol soll jedes Auto schadlos überstehen
Den Gang durch die Waschstraßen der Migrol soll jedes Auto schadlos überstehen
© zVg

Etwa 70 Auto-Waschanlagen betreibt die Tochter der Migros-Gruppe in der Schweiz. Eine Werbekampagne soll das Serviceangebot bekannter machen und besorgte Autofahrer beruhigen.

Es gibt nicht wenige Fahrer, die fürchten, dass der Lack ihres Autos bei der Fahrt durch die Waschstraße zerkratzen könnte. "Was Ihnen kostbar ist, reinigen wir schonend" lautet daher die Botschaft der von der Zürcher Agentur Ruf Lanz konzipierten Kampagne. Bei Migrol Car Wash kommen nach Unternehmensangaben nur hochwertige Waschchemieprodukte zur Anwendung, die Lack und Umwelt schonten.

Visuell in Szene gesetzt hat die Agentur die Botschaft, indem sie Autos im Stil kostbarer Ming-Porzellanvasen bemalen ließ. Um alle Zielgruppen zu erreichen, wurden die verschiedensten Fahrzeugtypen verziert - vom smarten Kleinwagen über den schnittigen Sportwagen bis zum praktischen Transporter.

Das Hauptwerbemittel sind Straßenplakate im Umfeld der Migrol-Waschanlagen in allen drei Landesteilen der Schweiz. Flankierend werden alle Migrol-Stationen mit POS-Werbung ausgerüstet.

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats