Leading Swiss Agencies Michael Hähnen ist neuer Präsident

Mittwoch, 04. April 2018
Michael Hähnen leitet in den nächsten zwei Jahren die Geschicke des LSA.
Michael Hähnen leitet in den nächsten zwei Jahren die Geschicke des LSA.
© zvg

Der Agenturverband Leading Swiss Agencies hat an seiner gestrigen Mitgliederversammlung Michael Hähnen von In Flagranti Communication zum neuen Präsidenten gewählt.

Der bisherige LSA-Vizepräsident Michael Hähnen folgt damit für die nächsten zwei Jahre auf Roman Hirsbrunner (Jung von Matt/Limmat). Zum neuen Vizepräsidenten gewählt wurde Beat Krebs von Publicis Media. Und neu im Vorstand sind David Schärer von Rod und Roman Geiser von Farner. Matthias Adolf (Equipe) und Edouard Gaultier (Gaultier Collette) traten offenbar zurück.

Erst rund 13 Stunden nach der ersten aufschaltung der Meldung durch persoenlich.com schaffte es der LSA, eine Bestätigung nachzuliefern oder aufzuschalten: Immerhin – darin wurde dann die Meldung von der Wahl des neuen Präsidenten und der Veränderungen vollumfänglich bestätigt. Michael Hählen, der 50-jährige CEO und Partner von inflagranti communication, wird in der Mitteilung wie folgt zitiert: "Ich freue mich sehr, die Präsidentschaft des Verbands Leading Swiss Agencies zu übernehmen und die Zukunft der Branche mitzugestalten." Die Kommunikationsbranche befinde sich in einem tiefgreifenden Wandel. deshalb sei es die Kernaufgabe des Verbands, "Orientierung zu bieten und die Mitglieder zu unterstützen, die Herausforderungen der Zukunft in einer führenden Rolle zu meistern". Der neue Präsident bekräftigte zudem, dass er die von seinem Vorgänger Roman Hirsbrunner lancierte Vorwärtsstrategie weiter vorantreiben werde.
Der neue LSA-Präsident Michael Hähnen und sein neuer Vizepräsi Beat Krebs.
Der neue LSA-Präsident Michael Hähnen und sein neuer Vizepräsi Beat Krebs. (© zvg)

 

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats