ADC Awards ADC Switzerland vergibt fünf Mal Gold und einen Evergreen

Samstag, 01. April 2017
Mit dem Einhorn lockte der ADC am Nachmittag via Facebook zur Preisverleihung und Gala
Mit dem Einhorn lockte der ADC am Nachmittag via Facebook zur Preisverleihung und Gala
© Screenshot Facebook ADC Switzerland

FCB Zürich, iart ag, Publicis, Ruf Lanz und Shining Pictures können sich über Gold und Leo Burnett über den einzigen Evergreen beim Kreativwettbewerb des ADC Switzerland freuen. In der neuen PR-Kategorie wurde keine Goldmedialle, aber zweimal Silber vergeben. Außerdem gehen zwei Studenten der Zürcher Hochschule der Künste am heutigen Abend mit einer Auszeichnung nach Hause.
ADC-Präsident Frank Bodin
ADC-Präsident Frank Bodin (Bild: zvg.)
"Es geht uns darum, Qualität nicht Quantität auszuzeichnen", sagte ADC-Switzterland-Präsident Frank Bodin am vergangenen Mittwoch bei der öffentlichen Jurierung von Gold und Silber im Toni Areal in Zürich. Gemeinsam mit 26 weiteren Juroren hatte der Jury-Chairman insgesamt 655 eingereichte Arbeiten begutachtet und am finalen Bewertungstag entschieden, welche der bereits für mindestens Bronze ausgesuchten Wettbewerbsbeiträge sich nach den Massstäben des Kreativclubs für Silber und Bronze eignen.
"Die Jurierung verlief fair. Es gab keine Verletzten. Es wurde hitzig diskutiert und argumentiert auf der Suche nach dem Guten und dem Besten", fasst Bodin die Abstimmung zusammen. Als Gastjuroren fungierten neben den Jury-Präsidenten und zwei jeweils von allen 150 Juroren gewählten weiteren Vertretern der einzelnen Jurys Filmregisseur Michael Steiner sowie Comedian Dominic Deville.

Die goldenen Trophäen gehen an die Arbeiten "HC Davos - Bandenbingo" von FCB Zürich (Kategorie Promotionen & Events), "Kunstmusem Basel - Lichtfries" von iart ag (Kategorie Creative Media), "SWISS - Made of Switzerland" von Publicis (Kategorie Fotografie & Illustration), "Tier im Recht - Müllsäcke" von Ruf Lanz (Kategorie Plakate) und "Open Air Gampel" von Shining Pictures (Kategorie Filme). Der Evergreen wurde an "WOZ - Leisten Sie sich eine eigene Meinung" von Leo Burnett vergeben.

Die Gold-Arbeiten

Mit "Bandenbingo" hat FCB Zürich bereits diverse Kreativpreise wie LIIA, Cannes Lions und Clios gewonnen und ist dank dieser Auszeichnungen im Gunn Report unter den besten Digital-Kampagnen weltweit gelistet. Mittlerweile haben zahlreiche Eishockey-Clubs aus Europa Anfragen an FCB Zürich gestellt. Das Ergebnis: Bandenbingo wird zukünftig als kommerzielle Lizenzlösung vermarktet und kommt zur Saison 2017/2018 in weiteren Stadien zum Einsatz.

Die mit Gold ausgezeichnete Arbeit "Lichtfries" für den Neubau des Kunstmuseum Basel hat iart gemeinsam mit den Architekten Christ & Gantenbein entwickelt. Der Lichtfries soll die Backsteinfassade des Baukörpers subtil mit Schrift- und Formelementen bespielen.

"Made of Switzerland" - Publicis für SWISS

Motive der globalen Kampagne von SWISS von Publicis
Motive der globalen Kampagne von SWISS von Publicis (Bild: Publicis)
Ebenfalls Gold holt Publics mit dem Auftritt für die Airline SWISS, der mittlerweile neben den nationalen Motiven auch globale Anzeigen und Plakate umfasst. Mit der Kampagne will SWISS international geschätzte Eigenschaften der Schweizer hervorheben und damit "charmant beschreiben, wie wir Schweizer sind".

"Müllsäcke" - Ruf Lanz für Tier im Recht

Ruf Lanz holt Gold mit dem Auftritt für "Tier im Recht"
Ruf Lanz holt Gold mit dem Auftritt für "Tier im Recht" (Bild: Ruf Lanz)
Ruf Lanz beeindruckte die Juroren mit einer Kampagne für die Tierschutzorganisation "Tier im Recht". Die monochromen Fotografien waren auf Plakaten, Inseraten, Postkarten und Bannern zu sehen. Die Motive wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem zweimal mit dem "Poster of the Year" beim wichtigsten Schweizer Plakatwettbewerb Swiss Poster Award. Bei den ADC Awards gibt es Gold in der Kategorie Plakat.

"Open Air Gampel" - Shining Pictures

In der Kategorie Filme holt sich Shining Production Gold mit den Filmen zum Open Air Gampel, das in diesem Jahr vom 17. bis 20. August stattfindet. IN der Fortsetzungsgeschichte geht es darum, ob die Toten Hosen nun beim Festival auftreten werden oder doch ihren Gig absagen.

Evergreen

Plakat aus dem Auftritt "WOZ - Leisten Sie sich eine eigene Meinung" für die "Wochenzeitung"
Plakat aus dem Auftritt "WOZ - Leisten Sie sich eine eigene Meinung" für die "Wochenzeitung" (Bild: ZhdK)
Als Evergreen wird die Kampagne "Leisten Sie sich eine eigene Meinung für die "WOZ", die anlässlich des Relaunches der Zeitung 2003 von der Zürcher Agentur Spillmann/Felser/Leo Burnett gestaltet wurde, ausgezeichnet. Ziel des Auftritts war es, Leser zu gewinnen, die mit der "WOZ" eine unabhängige Zeitung lesen wollen, die die gleiche journaliste Qualität wie die "NZZ" oder auch renommierte Tageszeitungen aus dem Ausland bieten.

Zum ersten Mal wurde beiden ADC Awards die Kategorie PR juriert, in der jedoch keinGold vergeben wurde. Jeweils eine silberne Auszeichnung gehen an die Arbeiten "Love Life 2016" von Rod Kommunication und "Search racism. Find truth" von FCB Zürich. Bewertet wurde, wie gut die Wettbewerbsbeiträge das Ziel umgesetzt haben, mit einer positiven Reaktion in den Medien respektive unter Einbezug derselben zu konzipieren und realisieren. Zwei weitere Preise gehen an die beiden ZHdK- Studenten Marlo Limacher für "Highway" und Alun Meyerhans sowie Michael Schwendinger für "The Wild Werner". ems
Meist gelesen
stats