JVM/Limmat "Verunfallte" Headlines werben für Autoversicherung des TCS

Mittwoch, 20. September 2017
Der Touring Club Schweiz macht Werbung für seine Autoversicherung
Der Touring Club Schweiz macht Werbung für seine Autoversicherung
© JVM/Limmat

Wie sieht ein Auffahrunfall in Worten aus? Jung von Matt/Limmat visualisiert das für die Autoversicherung des Touring Club Schweiz (TCS). Die neue Kampagne demonstriert, wie schnell Schäden passieren – und zwar mit Headlines, die selber Unfälle bauen.

Von typischen Autolenker-Sprüchen wie „Es ist ja erst Orange“ bis zum hektischen „Beep Beep Beeeeep“ des Rückfahrassistenten: jede Headline erleidet einen Schaden, noch bevor man sie zu Ende gelesen hat – und zeigt so, wie schnell man in eine Situation gerät, in der man eine Autoversicherung benötigt.

Die „verunfallten“ Headlines setzt die Agentur nicht nur auf Plakaten und Inseraten um, sondern auch als Bewegtbild auf E-Boards, E-Panels und Online-Bannern, in denen der Typo-Unfall - einem echten Blechschaden gleich - animiert wird. Darüber hinaus ist das Sujet „Das passt locker“ in einer Radiospot-Serie mit verschiedenen regionalen Sprechern umgesetzt.

„Wir wollen Verkehrsteilnehmer darauf sensibilisieren, dass ein Schadensfall jederzeit passieren kann und dass man dann froh ist, gut abgesichert zu sein.“, so Dierk Schehrer, Marketingleiter des Club TCS. „Nun haben wir eine Kampagne, die das genauso schnell und überraschend kommuniziert, wie Autounfälle selbst passieren.“ vg

Meist gelesen
stats