Goldbach Media Synchrone Werbepower auf DOOH und Mobile für Peugeot

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Synchroner Werbeauftritt für Peugeot
Synchroner Werbeauftritt für Peugeot
© Goldbach Media

Peugeot hat sein Modell 308 einer Generalüberholung unterzogen. Von aussen sieht man das kaum, die erheblichen technischen Neuerungen kennen die Schweizer nun dennoch. Goldbach Media hat ihnen die Vorzüge des neuen 308 in einer synchronisierten Kampagne aus Digital out of Home und Mobile nahe gebracht.

Vier Wochen lang strahlten DOOH-Screens - unter anderem im Umfeld von Tankstellen - einen 10-sekündigen Spot aus, der das Facelift in Szene setzte. Zeitgleich spielte Goldbach per DOOH Synch-Screen ein Mobile-Werbemittel aus, das die User auf eine Landingpage mit detaillierten Informationen zum Peugeot 308 führte. Per Re-Targeting sprach der Küsnachter Vermarkter anschließend die Personen, die sich zur Ausstrahlung des Spots im Umkreis der DOOH-Screens befanden in einem Zeitraum von sechs Stunden nochmals mit einem mobilen Werbemittel an. „Wir wollten einerseits breite Aufmerksamkeit für das Facelift erregen, andererseits auch ganz gezielt die Autofahrer ansprechen. Das funktioniert mit der synchronisierten Ausspielung der Werbemittel über DOOH und Mobile sehr gut. Wir können die Menschen in Situationen ansprechen, in denen das Produkt auch relevant ist – nämlich im Umkreis von Tankstellen“, erklärt Tina Lixfeld, die als Account Director bei der Agentur PHD Schweiz AG für die Kampagne verantwortlich ist.

Mobile und DOOH können sich gegenseitig verstärken
Mobile und DOOH können sich gegenseitig verstärken (Bild: Goldbach Media)
Den Erfolg der Kampagne belegt Goldbach Media in harten Zahlen. Erzielte das Mobile-Werbemittel ohne den Einsatz von DOOH Synch-Screen eine Klickrate von 0,32 Prozent, steigerte sich die Klickrate durch die verknüpfte Ausstrahlung auf 0,68 Prozent. Die Mobile-Werbemittel, die über Re-Targeting ausgespielt wurden, erreichten sogar eine Klickrate von 1,92 Prozent, insgesamt 3.800 Mal. „Damit zeigt sich, dass sich Mobile und DOOH nicht nur perfekt ergänzen, sondern in der Lage sind, sich gegenseitig zu verstärken“ fügt Lixfeld an. Zum Vergleich: Im Umkreis um die Screens kam das Werbemittel auf rund 940 Klicks, ohne die Unterstützung von DOOH nur auf etwa 500.

„Die Resultate zeigen uns, dass unsere Screens einen enormen Einfluss auf die Wahrnehmung der Werbemittel haben. Die Verknüpfung durch DOOH SynchScreen hat erreicht, dass sich viel mehr Personen vertieft mit dem Peugeot 308 auseinandergesetzt haben“, unterstreicht Darius Barmettler, Key-Account-Manager bei Goldbach Media. vg

Verantwortlich für die Kampagne:

PHD Schweiz: Tina Lixfeld (Account Director), Rosanna Nardiello (Account Manager)Peugeot (Suisse) SA: Stéphanie Maussion (Leiterin Marketing Kommunikation)Goldbach Media (Switzerland) AG: Darius Barmettler (Key Account Manager)

Meist gelesen
stats