Goldbach Media Für Unilever Mobile und DOOH verbunden

Donnerstag, 04. Mai 2017
Die Kampagne für Knorr kombiniert Werbung auf Mobile- und DOOH-Screens.
Die Kampagne für Knorr kombiniert Werbung auf Mobile- und DOOH-Screens.
© Goldbach Media

Z’nacht isch Suppe-Zit! Diese Botschaft trug Unilever mit seiner Marke Knorr zusammen mit der Goldbach Media (Switzerland) AG in einer interaktiven Kampagne in die Schweiz und verband dabei Mobile und Digital out of Home.
Ein appetitanregender Spot wurde als Werbemittel auf insgesamt 11.525 Digital out of Home (DOOH)-Screens in der Deutsch- und Westschweiz und als Ad auf mobilen Geräten ausgestrahlt. Auf dem Mobile hatten User zusätzlich die Möglichkeit, eine Frage zu beantworten. Der Trick: Die Antwort wurde im Werbemittel auf dem DOOH-Screen verraten. Im Vorteil war also, wer sich im Umkreis eines Screens befand und der dort gezeigten Werbung seine Aufmerksamkeit schenkte. Auf den Geschmack gekommen? Im Anschluss an das Miniquiz konnte per Map der nächstgelegene Verkaufsstandort abgefragt werden. Die Kampagne lief im Februar über einen Zeitraum von vier Wochen.Auf den DOOH-Screens erreichte das Werbemittel 8.5 Millionen Bruttokontakte, auf dem Mobile rund 1.5 Millionen Ad Impressions. Und das Zusammenspiel von DOOH und Mobile Kampagne ging gemäss Pressetext auf: Im Umkreis von 100 Metern um die Screens lag die Click-Through-Rate bei 1.24 Prozent, abseits der Screens nur bei 0.54 Prozent. User, die zuvor den Spot gesehen hatten, nahmen also mehr als doppelt so häufig am Quiz teil und profitierten dabei vom Informationsvorsprung. Rund 50 Prozent der registrierten Antworten waren korrekt. Eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ergab ausserdem, dass rund 25 Prozent der Befragten sich erinnerten, die Knorr-Werbung entweder auf dem Mobile oder auf einem DOOH-Screen gesehen zu haben. Ganze 23 Prozent der Befragten gaben sogar an, das Produkt gekauft zu haben, nachdem sie die Werbung gesehen hatten. Die Kombination von Aussenwerbung und Mobile Ad kam bei den Nutzern sehr gut an. Über die Hälfte der Befragten gaben an, so ohne Aufwand mehr Informationen über ein Produkt zu erhalten.
Die Nähe zum DOOH-Screen beeinflusst die Click Through Rate offenbar positiv.
Die Nähe zum DOOH-Screen beeinflusst die Click Through Rate offenbar positiv. (© Goldbach Media)
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats