Gestoppt Crowdfunding-Plattform Wemakeit brach Geldsammlung für "No Billag"-Kampagne ab

Dienstag, 07. November 2017
Die "No-Billag"-Initiative gehört definitiv nicht zu den "Lieblingen" der Crowdfounding-Plattform Wemakeit.
Die "No-Billag"-Initiative gehört definitiv nicht zu den "Lieblingen" der Crowdfounding-Plattform Wemakeit.
© Screenshot
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geldsammelung Crowdfounding Abstimmungskampagne


Auf der Crowdfounding-Plattform Wemakeit starteten die "No-Billag"-Initianten eine Geldsammlung für ihre Abstimmungskampagne. Doch gemäss "Tages-Anzeiger" stoppte Wemakeit das Crowdfunding schon nach wenigen Tagen, weil man die Initiative als zu "extrem" und "staatspolitisch gefährlich" einstufe.
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats