DAB+ Mehr Konkurrenz für die SRG

Montag, 23. Januar 2017
Gemäss "Schweiz am Sonntag" sollen bald insgesamt 52 DAB+-Radios sprachregional empfangen werden können.
Gemäss "Schweiz am Sonntag" sollen bald insgesamt 52 DAB+-Radios sprachregional empfangen werden können.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dab+ Schweiz Bakom


Wie die "Schweiz am Sonntag" schreibt, will das Bakom einen weiteren DAB+-Layer für sprachregional verbreitete DAB+-Sender vergeben. 18 weitere Sender könnten folglich künftig in der ganzen Deutschschweiz auf DAB+ empfangen werden.
Neu sollen auch ausländische Sender ihr Programm über DAB+ in der Schweiz verbreiten können. Heute gibt es 34 sprachregional empfangbare Sender von der SRG und Privaten. Begründet wird der zusätzliche Layer damit, dass man den (meist regionalen) Radiosendern mit der sprachregionalen Verbreitung gleich lange Spiesse gegen die Internetkonkurrenz geben will. Gleichzeitig aber bedeutet dies aber auch zusätzliche Konkurrenz für die SRG. In einem zweiten Artikel der "Schweiz am Sonntag" führt die SRG denn auch ihren Marktanteilsverluste bei den Hörerzahlen genau auf diese neue, sprachregionale Konkurrenz zurück.
HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats