Coop Kauft Mehrheit an deutscher Getränkehandels-Plattform

Montag, 22. Mai 2017
Über ihre Tochter Transgourmet kauft Coop eine 70-Prozent-Beteiligung bei der Getränkehandelsplattform Team Beverage.
Über ihre Tochter Transgourmet kauft Coop eine 70-Prozent-Beteiligung bei der Getränkehandelsplattform Team Beverage.

Die Coop-Tochter Transgourmet Central & Eastern Europe übernimmt 70 Prozent der Anteile der Team Beverage AG mit Hauptsitz in Wildeshausen und steigt damit in den deutschen Getränkemarkt ein.
Mit ihrem Netzwerk von 36.000 Distributionspunkten und einem mandatierten Systemumsatz von mehr als 1,3 Milliarden Euro ist die Team Beverage AG eine der führenden Distributions-, Einkaufs-, Vermarktungs- und Dienstleistungsplattformen der Getränkebranche in Deutschland und bildet die ideale Ergänzung des bisherigen Angebots der Transgourmet in Deutschland. Als unabhängige Handelszentrale bündelt die Team Beverage AG die Beschaffungsvolumen von mittelständischen Getränkefachgrosshändlern und führt die entsprechenden Preisverhandlungen mit der Industrie. Darüber erbringt sie eine Vielzahl von Dienstleistungen in den Bereichen Datenmanagement, Category Management und Vermarktung, Marketing und E-Commerce, Supply Chain Management und Logistik, Finanzservices sowie Eigen- und Exklusivmarken.

Die Team Beverage AG bietet damit Getränkefachgrosshändlern und ihren Kunden aus den Bereichen Gastronomie, Getränke-Einzelhandel, Tankstellen und Kioske mit über 36.000 Distributionspunkten umfassende und bedarfsgerechte branchenspezifische Konzepte und Services.

Der Einstieg von Transgourmet in den deutschen Getränkemarkt erfüllt die steigenden Bedürfnisse und Anforderungen ihrer Kunden nach mehr Leistung und weniger Ansprechpartnern. Die Team Beverage AG ergänzt das bisherige Angebot der Transgourmet damit auf ideale Weise. Mit dem Erwerb stärkt Transgourmet weiter ihre Position und Kompetenz im Fachgrosshandel.

Die Übernahme der Aktien erfolgt rückwirkend zum 01.01.2017 und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Transgourmet hält nach Erwerb 70 Prozent, die Nordmann Unternehmensgruppe 20 Prozent und die Süddeutsche Getränkedistribution GmbH (Brau Holding International) 10 Prozent Prozent der Anteile.
Meist gelesen
stats