Coop Coop und Edeka zwingen Nestlé in die Knie

Mittwoch, 02. Mai 2018
Coops Boykott gegen Nestlé-Produkte zeigt Erfolg
Coops Boykott gegen Nestlé-Produkte zeigt Erfolg
© zVg.

Der Lebensmittelriese muss sich den Handelriesen beugen. Nach wochenlangen Boykotten von Nestlé-Produkten hat sich der Nahrungsmittelkonzern im Streit um künftige Einkaufspreise mit sechs europäischen Detailhändlern, darunter Coop, geeinigt.

Nestlé bestätigte am Mittwoch eine "ausgewogene Einigung" mit der Händlerallianz Agecore, In der Allianz haben sich die sechs europäischen Detailhändler Coop, Edeka, Intermarché, Colruyt, Conad und Eroski verbündet, um Nestlé zu Zugeständnissen bei Preisen und Konditionen zu zwingen und so die Kosten im Einkauf zu senken.

Seit Wochen verbannten Coop und die anderen Detailhändler zahlreiche Nestlé-Produkte aus ihren Regalen. Die ausgelisteten Artikel sollen in den nächsten Tagen schrittweise in die Regale zurückkehren. Coop will die nun ausgehandelten Preissenlungen an die Kunden weitergeben. Mitte Mai werde man beispielsweise für zwei Wochen eine grosse Aktion mit bis zu 30 Prozent Rabatt auf über 500 Nestlé-Produkte lancieren.Darunter seien Marken wie Thomy, Leisi, Mövenpick, Findus, Frisco, LC1, Hirz, Cristalp-Wasser, Henniez, Maggi, Buitoni, Cailler, Smarties, Nescafé, Le Parfait, Nestle-Cerealien, Kit-Kat, Nesquik, Stalden und Incarom. vg

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats