BuckmannGewinnt Für BLS die Arbeitgebervorteile spielerisch inszeniert

Dienstag, 29. August 2017
Personalsuche einmal anders: BLS bietet den Stellensuchenden ihre Vorteile beim Mobilitätsunternehmen an.
Personalsuche einmal anders: BLS bietet den Stellensuchenden ihre Vorteile beim Mobilitätsunternehmen an.
Foto: zvg.

Auf eine Idee des Zürcher Personalmarketingexperten Jörg Buckmann hin lässt die BLS lässt Bewerberinnen und Bewerber die individuellen Vorteile einer Anstellung beim Berner Mobilitätsanbieter spielerisch entdecken.
Was in der Produktewerbung normal ist, wird in der Personalwerbung vielerorts noch vernachlässigt: Das Herausstreichen der Vorteile und des persönlichen Nutzens der Anstellung bei einem Arbeitgeber. Die Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS), die jährlich gegen 200 neue Mitarbeitende sucht, darunter viele auch anderswo stark umworbene Fachkräfte, hat dies erkannt und spielt auf ihrer neuen Karriere-Website ihre zahlreichen Vorzüge im wahrsten Sinne des Wortes aus.
(Bild: zvg.)
Entsprechend wurde jetzt der Arbeitgeberauftritt des zweitgrösste Mobilitätsanbieters der Schweiz konsequent auf die Bedürfnisse der Stellensuchenden ausgerichtet: 
Interessierte können sich mit Hilfe des "Vorteils-Finder" aus rund 20 verschiedenen Vorteilen die für sie wichtigsten anzeigen lassen. Dazu müssen sie sich spielerisch zwischen 18 Vorteilspaarungen entscheiden. Dauer: Rund zwei Minuten. Anschliessend liefert die BLS passend auf die Vorlieben der Person die individuellen Hauptvorteile aus.
BLS stellt den Stellensuchenden auch Auskunftspersonen zur Verfügung.
BLS stellt den Stellensuchenden auch Auskunftspersonen zur Verfügung. (Bild: zvg.)
Gleichzeitig mit den Ergebnissen wird den potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern eine/r von fünf Ambassadoren vorgestellt. Ambassadoren sind aktive Mitarbeitende der BLS, die Unentschlossenen für Auskünfte über die Unternehmenskultur und authentische Informationen über die BLS-Arbeitswelt zur Verfügung stehen. Die Ambassadoren geben nach dem Gespräch keinerlei Rückmeldung an Linienvorgesetzte oder HR. Sie sind gewissermassen ein Buddy für die Interessenten.

Wer für die Kampagne zuständig ist:

Verantwortlich bei BLS Christian Hurni (Leiter Kompetenzzenter Anstellung), Corinne Moser / Ueli Fueter (Projektleitung)

Verantwortlich bei BuckmannGewinnt: Jörg Buckmann (Geschäftsführer)

Verantwortlich bei Cyquest, Hamburg: Anna Rabens (Projektleiterin)

Verantwortlich bei Condor Films, Zürich: Lena Imboden (Coordinator)
Mit diesem in der Personalwerbung aussergewöhnlich "kundenorientierten" Vorgehen verknüpfen die BLS moderne Gamification-Elemente mit einer gleichzeitig sehr persönlichen Informationsmöglichkeit.
Wer sich nicht über diesen spielerischen Weg über die Vorteile der BLS als Arbeitgeber informieren mag, kann die Arbeitgebervorteile auch in einem klassischen "Akkordeon" nachlesen oder sich eine Auswahl an Vorteilen in weniger als einer Minute in einem Videoclip anzeigen lassen.
Meist gelesen
stats