Agenturranking 2016 Publicis bleibt an der Spitze / Havas steigt auf

Dienstag, 04. Oktober 2016
Thomas Wildberger ist CEO bei Publicis Communications Switzerland.
Thomas Wildberger ist CEO bei Publicis Communications Switzerland.
© zvg.

Publicis Communications bleibt ertragsstärkste Kommunikationsagentur der Schweiz; die Havas Gruppe belegt neu Platz 2 im Agenturranking. Bei den Mediaagenturen bleiben die ersten fünf Plätze mit MediaCom an der Spitze unverändert. Bewegung gibt es dennoch: Mediatonic rückt um einen Rang auf Platz 6 vor.

Die beiden Agenturen an der Spitze der Rangliste haben seit dem letzten Ranking beim Bruttobetriebsergebnis gut zugelegt: Nachdem Publicis im vergangenen Jahr mit einem BBE zwischen 25 und 30 Millionen Schweizer Franken gelistet war, ordnet der LSA den Spitzenreiter diesmal in der Kategorie von 30 bis 35 Millionen Schweizer Franken ein. Und auch Havas, das 2015 noch auf Platz vier lag und bei 17,5 bis 20 Millionen BBE einsortiert war, steigt nicht nur zwei Plätze auf, sondern rückt auch in die BBE-Kategorie von 20 bis 25 Millionen Schweizer Franken auf. Wirz rückt dagegen einen Platz nach unten  und verharrt beim BBE auf Vorjahresniveau, genau wie die Y&R Group Switzerland. Vorwärts geht es dafür bei Jung von Matt/Limmat, das ebenfalls einen Platz vorrückt und ein steigendes Ergebnis meldet. Leo Burnett muss sich nun mit Rang sechs begnügen (vorher 5), vor Contexte und Goldbach Interactive.

Der LSA konnte dieses Jahr unter den Kommunikationsagenturen drei neuen Mitglieder begrüssen – SNK Identities, Yjoo und Virtua: Virtua konnte sich auf Anhieb auf Rang 11 platzieren, Yjoo auf Rang 21, SNK Identities auf Rang 27.Ein Neumitglied gab es dieses Jahr auch bei den Mediaagenturen: Mediaplus schafft es im entsprechenden Ranking immerhin auf Platz 13 (von 14).

Bei den Mediaagenturen, die seit 2008 ein eigenes Ranking publizieren liegt Medicom wie im vergangenen auf dem 1. Platz, gefolgt von Omnicom, ZenithOptimedia und Mediaschneider, die allesamt in derselben BBE-Kategorie wie 2015 einsortiert sind. Bewegung gibt es nach dem ersten Drittel der Rangliste: Die meisten Plätze macht mmb Media Agentur gut, die von Rang 13 auf 9 steigt. Mediatonic und Mindshare auf Rang 6 beziehungsweise 8 klettern jeweils einen Platz nach oben. Abwärts geht es dagegen für MEC (7, 2015: 6), Dentsu Aegis (10, 2015: 8), TWmedia (11, 2015: 10), Mediabrands (11, 2015: 10) und Konnex (14, 2015: 12).

Das Agenturranking bietet eine Übersicht über die im Verband Leading Swiss Agencies (LSA) organisierten Kommunikations- und Mediaagenturen der Schweiz. Das Ranking, das seit 2007 ununterbrochen durchgeführt wird, soll der Transparenz und als Orientierungshilfe für Werbeauftraggeber bei der Agenturwahl dienen. Aktuell zählt der Verband insgesamt 75 Kommunikations- und Mediaagenturen.

Das Ranking basiert auf einer Auswertung der erzielten Bruttobetriebserträgen (BBE) für das Jahr 2015. Seit 2008 publizieren die LSA-Mediaagenturen ein eigenes Ranking. Mediaagenturen verfügen über ein anderes Geschäftsmodell als Werbeagenturen und sind deshalb nicht direkt mit diesen vergleichbar.

Erklärungen zum Ranking

Nach einem Unterbruch von fünf Jahren – bedingt durch die Auswirkungen des US-Börsen­gesetzes "Sarbanes-Oxley Act" – wurde das LSA-Ranking (ehemals bsw-Ranking) 2007 wieder aufgenommen. Damit sind auch Vergleiche mit den Vorjahren wieder möglich.

Seit 2014 werden Unternehmen als Gruppe zusammengefasst, die unter der gleichen Marke im Markt auftreten oder Tochtergesellschaften besitzen, die ebenfalls LSA-Mitglieder sind.

Das Ranking 2016 basiert auf den Bruttobetriebserträgen 2015.

Bruttobetriebsertrag: An Kunden verrechnete Eigenleistungen der Agentur, inklusive Freelancer: Honorare aus Beratung aller Art, Entschädigungen für textliche, grafische und andere Arbeiten gemäss Gewinn- und Verlustrechnung, ohne MwSt. und ohne Durchlaufpositionen oder artfremde Erträge.

Kategorien: Die Agenturen sind innerhalb der jeweiligen Kategorie nach effektiv erzieltem Bruttobetriebsertrag gelistet.
Das Ranking zeigt, dass sowohl die Kommunikationsagenturen als auch die Mediaagenturen ihre Ertragskraft gegenüber dem Vorjahr markant steigern konnten. Sie erzielten 2015 kumuliert Erträge in der Höhe von 418 Millionen Franken. Die 57 LSA-Kommunikationsagenturen erarbeiteten 2015 insgesamt rund 334 Millionen Franken Bruttobetriebserträge. Das sind rund 6 Prozent mehr als 2014. Die 18 LSA-Mediaagenturen erwirtschafteten 2015 84,6 Millionen Franken Bruttobetriebserträge, das entspricht einer Steigerung um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
knö/ems

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats