Admeira Bertrand Jungo wird neuer CEO

Montag, 07. August 2017
Bertrand Jungo wird neuer CEO
Bertrand Jungo wird neuer CEO
© Admeira

Im September übernimmt Bertrand Jungo die Aufgabe als Chief Executive Officer der Schweizer Vermarktungsfirma Admeira. Er folgt damit Martin Schneider nach, der das Unnehmen im April verlassen hatte.

Der 51-Jährige war von 2006 bis 2017 CEO der Manor-Gruppe und davor schon 16 Jahre in verschiedenen Funktionen bei der führenden Schweizer Warenhauskette tätig. Er wird seine Tätigkeit als Chief Executive Officer von Admeira am 1. September 2017 aufnehmen und für die Weiterentwicklung der grössten Vermarktungsfirma der Schweiz verantwortlich zeichnen.

„Mit Bertrand Jungo ist es uns gelungen, einen erfahrenen Schweizer Top-Manager als CEO für Admeira zu gewinnen. Er kennt die Bedürfnisse der Werbeauftraggeber und des Marktes bestens, hat ein hohes Mass an Kundenorientierung und wird die starke Position von Admeira zusammen mit seinem Führungsteam weiter ausbauen“, kommentiert Verwaltungsratspräsident Marc Walder die Personalie.

Die Mitglieder der interimistischen Geschäftsleitung, welche das Unternehmen seit dem Weggang von Martin Schneider Anfang April geleitet haben, werden in ihren angestammten Funktionen in der Admeira Geschäftsleitung verbleiben. Namentlich sind dies Marc Sier, Chief Operating Officer, Arne Bergmann, Chief Sales Officer, und Beatrice Kniel, Chief Marketing Officer. „Ich danke dem interimistischen Führungsteam für die reibungslose Übernahme der Geschäfte im April und den enormen Einsatz, den sie in den vergangenen Monaten zusätzlich geleistet haben“, so Walder.

Schneiders Abgang kam im April überraschend. Schliesslich hatte kurz vor ihm bereits Geschäftsleitungsmitglied Philipp Scheidegger die erst ein Jahr existierende Werbeallianz von Swisscom, SRG und Ringier verlassen und Schneider war noch nicht lang im Amt, als er seinen Rückzug ankündigte. Dennoch bestätigte er HORIZONT Swiss, er sei trotz Abschieds "voll von Admeira überzeugt". Sein Abgang habe familiäre Gründe. ems

Meist gelesen
stats