APG Mehrere Verträge mit Bergstationen verlängert und neue Partner gewonnen

Donnerstag, 14. September 2017
Die APG kann ihr Bergbahnnetz sogar noch ausbauen.
Die APG kann ihr Bergbahnnetz sogar noch ausbauen.
© zvg.

APG|SGA Mountain verlängert gleich mit mehreren Bergbahnen langfristig die Partnerschaften. Zudem konnten zusätzliche regionale und ganzjährig betriebene Gebiete hinzugewonnen werden. Die Produktpalette wird zur Saison 2017/18 ausgebaut und um neue Werbemöglichkeiten erweitert.
APG|SGA Mountain verlängert die Zusammenarbeit mit den Destinationen Pizol, St. Moritz – Corvatsch, Pilatus, Meiringen-Hasliberg und Verbier. Neue Verträge mit regionalen Partnern konnten mit La Berra, den Bergbahnen Jaun-Gastlosen, Lauchernalp und Mörlialp abgeschlossen werden. Diese Gebiete sind auch in den Sommermonaten beliebte Ausflugsziele und für Werbetreibende interessant, weil sie ganzjährig bewirtschaftet werden. Überregionale Kampagnen können dadurch ihre Reichweiten erhöhen und die Aufmerksamkeit langfristig stärken. Ansässige Gewerbe erhalten eine attraktive Präsenz mit lokaler Verwurzelung und hoher geographischer Identifikation. In enger Zusammenarbeit mit ihren Partnern sichert APG|SGA Mountain den Werbetreibenden die reichweitenstärksten Plätze – geeignet für Botschaften, welche die aktive und kaufkräftige Zielgruppen in entspannter Freizeitstimmung erreichen. Stetig wird das umfassende Angebot der insgesamt über 5000 analogen und digitalen Flächen in den Bergen überprüft, optimiert und erweitert. Ausserdem wird die Produktpalette der kommenden Saison 2017/18 um die neuste Generation der Skiracks ergänzt. Vorerst in Nendaz, Veysonnaz, Crans-Montana, Lenk, Grindelwald, Grimentz und St. Moritz – weitere Gebiete sind in Vorbereitung. Darüber hinaus wird das bestehende Angebot für die PylonPoster (Mastenwerbung) in den Destinationen Arosa, Lenzerheide, Meiringen-Hasliberg, Jungfrau, Grindelwald, Grächen, Grimentz und Haute-Nendaz ausgebaut.
Meist gelesen
stats