HORIZONT Swiss vor 9 Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Montag, 30. April 2018
© Fotolia

Guten Morgen. Die Berner Young Boys sind Schweizer Fussball-Meister. Zum Titelgewinn gratuliert auch der FC Basel, der nach vielen Jahren auf dem 1. Platz jetzt mal die 2 auf dem Rücken trägt. Auf Twitter erinnerte der FCB YB allerdings daran, dass der Pokal "heimwehgefährdet" sei... Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:

1. Publicitas am Schlingern: Die Hälfte der 10 grössten Werbekunden sieht sich nicht tangiert

Eine Umfrage unter den 10 grössten Werbeauftraggebern zeigt: Fürn von ihnen haben schon bisher direkt bei den Verlagen gebucht,
für sie ändert weder die aktuelle Krise bei Publicitas noch der Aufruf der Grossverlage zum Direktbuchen etwas. Mindestens zwei wollen nicht darüber reden.

2. Publicitas: Neuer Anlauf mit einer Verlegerkonferenz am 3. Mai

Während Publicitas in den letzen Wochen und Monaten primär mit den grösseren Verlagshäusern über die künftige Zusammenarbeit gesprochen hat und zu keinem Ziel kam,
will der Vermittler nun das Gespräch mit allen Verlegern suchen und lädt zu einer Konferenz am 3. Mai ein.

3. SDA: Die Fusion mit Keystone ist beschlossen

Die Aktionäre der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und der Keystone haben am Freitag an ihren Generalversammlungen der Fusion beider Gesellschaften zugestimmt.
Die Fusion tritt rückwirkend per 1. Januar 2018 in Kraft. Dies berichtet die NZZ.

4. Solid Identities: Neue Agentur für Markenentwicklung in Zürich

Seit April Elmar Müller, Selina Eugster  und Andy Lag,
alles ehemaligen Mitarbeiter der Brandingagentur Process, unter dem Namen "Solid Identities" mit ihrer eigenen Agentur am Start.

5. Schluss mit Bullshit! Warum Agenturen bessere KPIs brauchen 

Awareness oder Social Uplift - bei der Messung des Kampagnenerfolgs werden die abenteuerlichsten Erfolgsgrößen herangezogen. Stoyo-CEO Bales hält von diesen "Bullshit-KPIs" nichts und
schlägt vor, Kampagnen nach relevanten Business-KPIs abzurechnen.

6. Deutscher Kreativradar: Jung von Matt lässt die Konkurrenz ganz weit hinter sich

An Jung von Matt wird dieses Jahr in kreativer Hinsicht keine andere Agentur mehr vorbeikommen. Das
zeigt die Bilanz der ersten Award Shows dieser Saison nur allzu deutlich.




HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats