HORIZONT Swiss Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Montag, 15. Januar 2018
© Fotolia

Guten Morgen. Ein bemerkenswerter Schritt: Die Migros-Tochter Hotelplan rät ihren Kunden neuerdings von Delfinarien ab - aus Tierschutzgründen, schreibt "20 Minuten". Unterstützt werden die Reiseprofis dabei von der Schweizer NGO Ocean Care. Hier weitere News von HORIZONT Swiss.

1. Mengis Gruppe: Fredy Bayard übernimmt die Mengis Gruppe

Die Familie Mengis mit dem Hauptaktionär Nicolas Mengis hat die Mehrheit der Mengis Gruppe an den Modeunternehmer Fredy Bayard verkauft. Damit soll das traditionsreiche Walliser Familienunternehmen im Medien- und Druckgewerbe, das unter anderem den "Walliser Boten" herausgibt, langfristig gesichert werden

2. "Republik": Das neue Medium ist gestartet – ein Tag früher als angekündigt

Die "Republik" ist ihrer Zeit voraus: Gestern Sonntag ist sie gestartet, obwohl der Start auf heute 7 Uhr angekündigt war. Geboten wurde ein ganzer Strauss an Artikeln.

3. MediaTI Marketing SA: Fabio Serratore ist neuer Key Account Manager

Fabio Serratore verstärkt die Verkaufsorganisation der
MediaTI Marketing SA, die Vermarktungsgesellschaft des Gruppo Corriere del Ticino (Corriere del Ticino, il caffè, CombiTicino, Tessiner Zeitung, Universo, Extrasette, Radio 3i, Teleticino, Ticinonews).

4. Swiss Social Video Awards: Die Sieger stehen fest

Die Schweizer YouTube-Community hat am 12. Januar 2018 die besten Videos und Influencer mit dem ersten "Swiss Social Video Award" ausgezeichnet.
Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bereich Junge Zielgruppen von SRF und der "Blick"-Gruppe.

5. Klaus Brinkbäumer: Twitter-Account von Spiegel-Chefredakteur gehackt

Der Twitter-Kanal von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer ist in der Nacht auf Sonntag gehackt worden. Bis etwa 1 Uhr erschien auf Brinkbäumers Account als angehefteter Tweet eine Türkei-Flagge -
und eine gefälschte Entschuldigung.

6. 5 Schritte: So zünden Sie den datengesteuerten Werbemotor

Daten aus erster Hand, sogenannte First-Party-Daten, sind für viele Marketer das A und O erfolgreicher, personalisierter Werbung.
Doch einige Werbeleute tun sich schwer damit, diese Daten in nachhaltige Gewinne umzumünzen, findet Mike Shaw von Dataxu.

7. Nach "Affenzirkus"-Aussage: Kicker entschuldigt sich bei Aubameyang

Vor wenigen Tagen war H&M wegen Rassismus-Vorwürfen in einen Shitstorm geraten. Grund war ein Motiv für ein Sweatshirt mit dem Aufdruck "Coolest Monkey in the Jungle", das von einem dunkelhäutigen Jungen getragen wurde.
Der Kicker begeht nun einen ähnlichen Fauxpas.

HORIZONT Newsletter Swiss Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News über den Schweizer Werbemarkt

 


Meist gelesen
stats