HORIZONT Swiss Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 06. Dezember 2017
Zürich Bahnhofstrasse
Zürich Bahnhofstrasse
© Markus - stock.adobe.com

Guten Morgen. Der FC Basel hat es nun ins Achtelfinal der Champions League geschafft – dank einem doch eher erstaunlichen 2:0-Auswärtssieg  gegen Benfica Lissabon. Hier nun die  Branchennews zum Nikolaustag von HORIZONT Swiss.

1. 10.000 Prüfer und KI: Youtube will härter gegen verbotene Inhalte vorgehen

Googles Videoplattform Youtube will nach massiver Kritik und politischem Druck härter gegen Gewalt und Extremismus vorgehen.
Unter anderem werde die Zahl der Personen, die Inhalte prüfen, im kommenden Jahr auf 10.000 erhöht, kündigte Youtube-Chefin Susan Wojcicki an.

2. Native Advertising: Viele Jugendliche können bezahlte und redaktionelle Inhalte nicht unterscheiden

Die Stichprobe ist klein, das Resultat macht dennoch hellhörig: Von 79 befragten Schülerinnen und Schülern aus Sekundarschulen und Gymnasien konnten nur 40 Prozent den Unterschied zwischen journalistischen und bezahlten Beiträgen erkennen. Dies schreibt 
die Medienwoche aufgrund einer kleinen Studie im Rahmen eines Studienseminars an der Universität Zürich.

3. Gyselroth: Ausbau des Bereichs "Service Design"

Gyselroth hat im Rahmen der digitalen Transformation den Angebotsbereich "Service Design" ausgebaut, um für Unternehmen im Prozess der Markenentwicklung
"nachhaltige" Differenzierung und Kundenzufriedenheit zu erreichen.

4. Auswertung von "Zapp": Männer dominieren Facebook-Kommentare

Männer sind in den sozialen Medien deutlich aktiver, wenn es darum geht, sich an Diskussionen zu beteiligen. Das legt eine Auswertung des NDR-Medienmagazins "Zapp" nahe,
das rund 700.000 Kommentare auf den Facebookseiten großer Medienhäuser analysiert hat.

5. EU: Brüssel dringt auf freieren Zugang zu Online-Inhalten im EU-Ausland

Verbraucher sollen nach dem Willen der EU-Kommission im Internet Zugang zu mehr Fernseh- und Radiosendungen aus anderen EU-Ländern bekommen. Kommissionsvizepräsident Ansip forderte das EU-Parlament auf,
eine Einschränkung des sogenannten Geoblocking mitzutragen.

6. Prognose: Fünf Trends im Influencer Marketing 2018

2017 war das Jahr, in dem sich Influencer Marketing als wesentlicher Bestandteil im Marketing-Mix von Unternehmen etabliert hat. Und 2018?
Christian Chyzyk, Gründer und CEO der Influencer-Marketing-Plattform ReachHero, wagt einen Ausblick.

7. GPRA Vertrauensindex: Facebook und Yahoo fallen durch, Wikipedia räumt ab

Seit einem Jahr versucht Facebook, sein ramponiertes Image mit einer Kampagne aufzupolieren. Doch der Effekt hält sich offenbar in Grenzen. Das legt zumindest eine repräsentative Umfrage des GPRA nahe.
Im Vertrauensindex schneidet das Social Network am schlechtesten ab.

Meist gelesen
stats