HORIZONT Swiss Vor 9 Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Montag, 30. Oktober 2017
Uhrwerk
Uhrwerk
© Photocreo Bednarek - stock.adobe.com
Themenseiten zu diesem Artikel:

Webrepublic Tom Hanan Schweiz Zofingen Lanz Zürich


Guten Morgen. Roger Federer hats wieder einmal geschafft: Zum achten Mal gewinnt er die Swiss Indoors – dank 6:7 (5:7), 6:4, 6:3 gegen Juan Martin Del Porto. Dies nach 2:31 Stunden. Hier nun die Branchennews von HORIZONT Swiss:

1. Webrepublic: Gründer und CEO Tom Hanan zum EY Entrepreneur Of The Year erkoren

Tom Hanan, Gründer und Managing Director der Digitalmarketing-Agentur Webrepublic, ist EY Entrepreneur Of The Year 2017 im Bereich Handel/Dienstleistung in der Schweiz.
Die Award-Verleihung fand am Samstag in Interlaken statt.

2. "Migusto": Swissprinters Zofingen drucken das Migros-Kochmagazin

Das Kochmagazin "Migusto" wird ab 2018 neu bei Swissprinters in Zofingen AG gedruckt, notabene am selben Ort, wo auch Coops "Fooby" gedruckt wird.
Die Verträge wurden für eine Laufzeit von zwei Jahren abgeschlossen, das Volumen beläuft sich auf zehn Mal jährlich 250.000 Exemplare.

3. Ruf Lanz: Parkhäuser machen Leuchtreklame für die VBZ

Wer in Zürich einen freien Parkplatz sucht, sieht oft rot. Mit Tram und Bus kann man sich dieses frustrierende Erlebnis ersparen, sagt die VBZ.

4. Namics: "Alle sollen happy sein"

Die Digitalagenturgruppe Namics hat nicht nur an ihrem Gründungsstandort St. Gallen ein neues Hauptquartier bezogen. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen auch ein neues Leitbild entwickelt, um die Agentur, ihre Kunden und die Mitarbeiter noch zufriedener zu machen.

5. "Tritt fest auf, mach's Maul auf, hör bald auf!": Was in der Markenführung rund um den Mythos Luther schieflief

Die evangelische Kirche feiert morgen den Höhepunkt des 500. Reformationsjubiläum feiert. Doch im Luther-Jahr hat das Unternehmen Kirche nicht nur geglänzt und so in der Markenführung große Chancen vertan, schreibt Marketerin Katrin Böhme in ihrem Gastkommentar.

6. Scholz & Friends: Was das Aus von Air Berlin für den Etathalter bedeutet

Vor fast einem Jahr holte Scholz & Friends den Werbeetat von Air Berlin. Eigentlich hatte die Agentur viel vor mit dem Kunden -
die Pläne werden durch die Insolvenz der Airline nun obsolet.



Meist gelesen
stats