HORIZONT Swiss Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 13. September 2017
Uhrwerk
Uhrwerk
Foto: Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

Guten Morgen. Schrecken am Schreckhorn: Der Pilot der abgestürzten PC-7-Maschine der Schweizer Luftwaffe ist nicht mehr am Leben. Dies steht fest, nachdem seine Leiche gestern spät gefunden wurde.

1. Iphone X: Apple stellt radikal erneuertes Smartphone vor

Kein Home-Button mehr, Gesichtserkennung statt Fingerabdruck-Scanner: Apple hat seinem iPhone die größten Veränderungen seit Jahren spendiert.
Zugleich ist das hochgerüstete neue Modell auch deutlich teurer geworden.

2. BWT Aqua: Ab sofort neuer Official Partner des Swiss Ice Hockey Cups

Der internationale Wassertechnologiekonzern tritt ab Saisonstart des K.O.-Wettbewerbs am 19./20. September als Official Partner auf.

3. Alturos Destinations: Aus vier Skigebieten eines gemacht – technisch und kommunikativ

666 Pistenkilometer für nur 666 Franken genießen – mit diesem Ziel haben sich vier Schweizer Skiregionen  zusammengeschlossen und den Top4-Skipass ins Leben gerufen. Bei der Umsetzung dieser Aktion setzten die Skigebiete auf Alturos Destinations.

4. Zenith Forecast: Werbeausgaben wachsen in der Schweiz weniger dynamisch als global

Nicht so dynamisch wie das globale Wachstum, aber solide: So fasst Beat Krebs, CEO bei Zenith Schweiz die Entwicklung der Werbeausgaben in der Schweiz zusammen. 1,1 Prozent Plus sollen es 2017 sein -
global geht es wohl um 4 Prozent nach oben.

5. Neue Ad-Optionen: Instagram erweitert Werbemöglichkeiten in Stories

Instagram gibt Werbungtreibenden mehr Möglichkeiten, Anzeigen für den Bereich Stories zu entwickeln. Künftig können Unternehmen in Instagram Stories
auch von Facebook bekannte Canvas-Kampagnen schalten und mehr Kreativ-Tools nutzen.

6. Video-Plattform: Youtube sperrt 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos

Die Video-Plattform Youtube hat nach einem Hinweis von Medienaufsehern 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos für den deutschen Markt gesperrt.
Dabei handelte es sich um unzulässige und jugendgefährdende Musikvideos.

7. Firmenretter oder Totengräber? 4 Zukunftsszenarien für Uber unter dem neuen CEO Khosrowshahi

Expedia-Chef Dara Khosrowshahi ist der neue Uber-CEO, nachdem Travis Kalanick im Juni seinen Rücktritt erklärt hat. Zahlreiche Skandale und Fehlentscheidungen haben das Unternehmen in Verruf gebracht.
Kann der neue CEO das Unternehmen wieder auf Kurs bringen?

 


Meist gelesen
stats