HORIZONT Swiss Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Montag, 26. Juni 2017
E 62 kurz vor Lausanne
E 62 kurz vor Lausanne
© Fotolia

Guten Morgen. Roger Federer (35) hat wieder einmal alle überrascht:  Im Final von Halle schlug er gestern den Deutschen Alexander Zverev (20), der ihn letztes Jahr im Halbfinal in drei Sätzen bezwungen hatte, fast nach Belieben. HORIZONT Swiss weiss aber: Nur mässig gut schlugen sich dagegen die Schweizer Agenturen in Cannes.

1. Cannes-Lions-Bilanz: Ein goldener und sechs bronzene Löwen für die Schweiz

Mit einem goldenen und sechs bronzenen Löwen sowie 13 Shortlist-Platzierungen legen die Schweizer Agenturen und Kunden
einen soliden Auftritt bei den diesjährigen Cannes Lions hin.

2. Löwen, Rankings, Award-Debatte: Die große Bilanz zu den Cannes Lions 2017

Bei den Cannes Lions 2017 haben sich die deutschen Teilnehmer nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Von ihren 1974 Einsendungen konnten sie gerade mal 2,27 Prozent in einen Löwen umwandeln.

3. WPP-Chef Martin Sorrell: "Cannes ist viel zu teuer"

Den Cannes Lions weht derzeit ein heftiger Gegenwind aus dem Lager der Agenturen entgegen. Die Werbeholding Publicis hat angekündigt,
ein Jahr auf die Teilnahme an sämtlichen Kreatiivwettbewerben zu verzichten.

4. DMA International Echo Awards: René Eugster, Gründer der Agentur am Flughafen, erstmals in der Jury

René Eugster, Gründer und Creative Director der Agentur am Flughafen wird mit dem Gros der Juroren während den ersten beiden Runden online die Spreu vom Weizen trennen.
Darüberhinaus ist er Mitglied der Metall-Jury, die Mitte August in New York tagt.

5. Best of Swiss Apps: Ab sofort werden wieder die besten Schweizer Apps gesucht

Am 15. November werden zum fünften Mal die besten Apps der Schweiz ausgezeichnet.
Ab sofort können Projekte in neun Kategorien eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 11. September 2017.

6. Goldbach Media: 3plus-Chef Dominik Kaiser bleibt dem TV-Vermarkter treu

Die Schweizer Privatsendergruppe 3 Plus Group AG und Goldbach Media (Switzerland) AG setzen ihre Zusammenarbeit fort und
verlängern ihre bestehenden Verträge "um mehrere Jahre".

7. Group-M: Britische Werbeindustrie straft Google und Facebook ab

Die Debatte um Brand Safety uwird für Google und Facebook immer mehr zum Problem. Das gilt vor allem in Großbritannien. Laut einer Prognose von Group M haben einige
große Werbungtreibende ihre Kampagnen auf Google und Facebook entweder eingefroren oder komplett gestoppt.

Meist gelesen
stats