infas Qualitätsanspruch bestätigt

Dienstag, 15. November 2016
Doris Hess (infas), Dr. Holger Mühlbauer (Lead Auditor), Menno Smid (infas) und Dr. Peter Jonas (Austrian Standards) bei der Übergabe des Zertifikats (v.l.n.r.; Foto: infas)
Doris Hess (infas), Dr. Holger Mühlbauer (Lead Auditor), Menno Smid (infas) und Dr. Peter Jonas (Austrian Standards) bei der Übergabe des Zertifikats (v.l.n.r.; Foto: infas)

Die infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH wird den Anforderungen der speziell auf die Belange der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung ausgerichteten Norm ISO 20252 in vollem Umfang gerecht.

Im Gegensatz zur gängigen ISO-9001 ff.-Zertifizierung, die ein allgemeines Qualitätsmanagement dokumentiert, ist die ISO 20252 branchenspezifisch explizit für die Markt-, Meinungs- und Sozialforschung entwickelt worden. Das zugrunde liegende Regelwerk, das mit weit über 100 Teilaspekten den gesamten Forschungsprozess umfasst, wurde dabei seit 2006 von ausgewiesenen Branchenexperten entwickelt und 2012 zur heute gültigen Form überarbeitet. Es berücksichtigt die speziellen Anforderungen der Branche und definiert als „good research practice“ die methodischen Anforderungen an die Anbieter von Dienstleistungen der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung. Von deutscher Seite hat der ADM Arbeitskreis Deutscher Markt-und Sozialforschungsinstitute e.V. maßgeblich an der Entwicklung der internationalen Norm mitgewirkt.


Die Auditierung wurde von Herrn Dr. Holger Mühlbauer als Lead Auditor ausgeführt und das Zertifikat von Herrn Dr. Peter Jonas seitens Austrian Standards Certification, Wien, an infas überreicht. infas wird sich im Rahmen der neu erworbenen Zertifizierung nach ISO 20252 regelmäßigen Re-Audits stellen.
Jetzt suchen >>
stats