Branche Zappen als Volkssport

Freitag, 04. Juli 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Volkssport Zappen


Je mehr Sender und Programme zu empfangen sind, um so mühsamer wird es, sich vorher zu informieren, was wann und wo gesendet wird. Aber auch die, die gezielt Fernsehen schauen, bleiben nicht unbedingt auf eine bestimmte Sendung fixiert. Denn Fernsehen ist unkonzentrierter geworden. 53 Prozent der Bevölkerung bekennen: "Ich zappe ganz gern". Vor allem Männer (64 Prozent) lieben es, per Fernbedienung von einem zum anderen Programm zu springen. Frauen zappen auch, aber deutlich seltener (43 Prozent). Für die jüngere Generation der unter 30-Jährigen ist das Wellenreiten auf Fernsehkanälen fast selbstverständlich. 74 Prozent der Jüngeren bekennen sich dazu. Erst im Alter läßt die Lust am Zappen nach.
stats