Branche WPP setzt weiter auf Datenanalyse

Dienstag, 27. Oktober 2015

Der Werbe- und Medienkonzern veröffentlicht Umsätze im dritten Quartal des Geschäftsjahres. Wachstum auch bei der Sparte Datenanalyse erwartet.
 
Für den Werbe- und Medienkonzern WPP, zudem die Marktforschungsunternehmen Kantar und TNS gehören, schloss das dritte Quartal mit 2,927 Milliarden GBP Umsatz. Das war ein Zuwachs um 5,9 Prozent. Ohne Währungsschwankungen liegt das Plus bei 7,9 Prozent. Durch Akquisitionen kamen 3,3 Prozent Umsatz hinzu.
 
Der Bereich Data Investment Management, der rund 20 Prozent des Konzernumsatzes ausmacht, sank allerdings um 1 Prozent auf 584 Millionen GBP. WPP will jedoch weiterhin in Datenanalyse und die Anwendung neuer Technologien investieren. Der Bereich gehöre zur langfristigen Strategie des Unternehmens. Man erwarte sogar einen Anstieg des Umsatzes bei der Forschung mit digitalen Medien, denn Kunden wollen größtmögliche Transparenz beim Einsatz von Werbung in allen Medien, ob online oder offline. (pua)
 
Jetzt suchen >>
stats