Branche Von der Qualität des Lernens

Freitag, 11. November 2011
© Gerd Altmann/AllSilhouettes.com  / pixelio.de
© Gerd Altmann/AllSilhouettes.com / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Marktforschungsbefragung GfK SOS-Kinderdorf


Über 80% der Deutschen sind sich einig, dass es uns unsere Gesellschaft ermöglicht, fürs Leben zu lernen. Drei Viertel der Befragten haben das einer aktuellen Marktforschungsbefragung zufolge schon während ihrer Schulzeit bzw. der Ausbildung erkannt.
 
Die Qualität des Lernens wird durchaus angezweifelt: 40% der Deutschen finden, dass sich der Grad und die Qualität der Ausbildung der jungen Leute in den letzten fünf Jahren verschlechtert haben. Für 31% sind sie gleich geblieben, haben sich also auch nicht verbessert. Bildung und Ausbildung liegen dabei für 82% in der Verantwortung der Schulen bzw. Bildungseinrichtungen, für 69% bei den Betriebe und für 80% bei der Familie. Außerdem sagen 52%, dass junge Menschen Vorbilder brauchen. Viele von ihnen finden diese aber nicht mehr innerhalb der Familie.
 
Die GfK hat im Auftrag der SOS-Kinderdorf-Stiftung knapp 1.000 Personen befragt.
 
stats