Von der GfK zur NPD Group Neue Aufgabe für Gerhard Hausruckinger

Montag, 18. September 2017
Dr. Gerhard Hausruckinger
Dr. Gerhard Hausruckinger
© Privat

Der ehemalige Vorstand der GfK wird Geschäftsführer der auf Marktinformationen spezialisierten NPD Group Inc. Der langjährige Geschäftsführer Michel Maury verabschiedet sich im kommenden Frühjahr in den Ruhestand.

Gerhard Hausruckinger wird dem Unternehmen am 2. Oktober als Geschäftsführer für die Region Europa und Asien beitreten. Die NPD Group ist ein globaler Anbieter für Informations- und Advisory-Dienstleistungen. Er wird seine neue Rolle mit Europa als Basis ausüben und berichtet direkt an NPD CEO Karyn Schoenbart.

Während seiner sieben Jahre bei der GfK war Hausruckinger als COO zuständig für Kunden- und Qualitätsmanagement, Systeme und Operations. Er war außerdem Interim-CEO nach dem Ausscheiden von Matthias Hartmann. Vor seiner Zeit bei der GfK war er unter anderem CEO von emnos, einem Loyalty Analytics Unternehmen mit Niederlassungen in sechs Ländern, und Executive Partner bei Accenture.

Hausruckinger ist der Nachfolger von Michel Maury, welcher der NPD im Jahr 2007 beigetreten war und die erfolgreiche Expansion der NPD-Dienstleistungen in die Märkte Europa und Asien vorangetrieben hat. Maury bleibt der NPD bis März 2018 erhalten und plant danach in den Ruhestand zu gehen. Während dieser Zeit wird er sich auf Asien konzentrieren und mit Gerhard Hausruckinger eng zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu garantieren.

Die NPD Group hieß früher National Purchase Diary und wurde 1967 mit Hauptsitz in Port Washington (New York) gegründet. Es liefert Marktinformationen und Geschäftslösungen, die bei der Entscheidungsfindung helfen sollen. Durch Umsatzrankings bietet das Unternehmen Markttransparenz unter anderem für die Branchen Foodservices, Sport und Spielwaren.

Jetzt suchen >>
stats