Branche Versicherungen in Rückstand bei Vergleichsportalmarketing

Freitag, 24. Januar 2014
© Renate Franke  / pixelio.de
© Renate Franke / pixelio.de

© Renate Franke  / pixelio.de
© Renate Franke / pixelio.de
Vergleichsportale helfen dem Internetnutzer im zunehmenden Versicherungsdschungel den Überblick zu bewahren. Eine Analyse der Präsenz von Versicherungen auf Vergleichsportalen zeigt nun, dass nur wenige Versicherer hier einen guten Rang über mehrere Produktgruppen erzielen können.
 
ARAG, DEVK und Gothaer schaffen es unter die Top 10 im Vergleichsportalranking. Marktführende Unternehmen wie Allianz und HUK-Coburg belegen Plätze jenseits Rang 30. Ergo und Provinzial finden sich weit abgeschlagen in der unteren Hälfte. Marktführende Versicherer verzeichnen zwar häufig eine große Anzahl an genutzten Portalen und Listungen, fallen aber durch schlechte Erstplatzierungen hinter vielen anderen Versicherern zurück.
 
Innerhalb der zehn untersuchten Produktkategorien spezialisieren sich die meisten Versicherer auf wenige Produktschwerpunkte. Während 55 Prozent der Versicherer Haftpflichtversicherungen und 47 Prozent Hausratversicherungen via Vergleichsportale anbieten, ist nur jeder fünfte Versicherer mit dem Produkt Private Krankenversicherung in Portalen vertreten.
 
Die Studie „Vergleichsportal-Marketing Versicherungen 2014“ von research tools untersucht die Auftritte von 163 Versicherern auf 103 Vergleichsportalen im Untersuchungszeitraum von September 2013 bis Oktober 2013.
stats