Branche Telefonieren in der Öffentlichkeit oft unerwünscht

Dienstag, 25. Mai 2010
© Konstantin Gastmann / PIXELIO
© Konstantin Gastmann / PIXELIO
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apotheke GfK


Vor allem ältere Mitbürger fühlen sich vom lauten Telefonieren in der Öffentlichkeit gestört. Bei den Über-60-Jährigen geben mehr als die Hälfte (55,1 %) an, sie ärgerten sich im täglichen Umgang mit ihren Mitmenschen ganz besonders, wenn diese in der Öffentlichkeit laut mit dem Mobiltelefon telefonierten.

Die Jüngeren fühlen sich dagegen von dem Dauergequassel weniger gestört. Allerdings sagt immerhin auch jeder fünfte Teenager (19,9 %), lautes Telefonieren in der Öffentlichkeit gehe ihm gegen den Strich.

Die repräsentative Umfrage der "Apotheken Umschau" wurde von der GfK bei 2065 Männern und Frauen ab 14 Jahren durchgeführt.

stats