Branche Tchibo erhält den Deutschen Marketing-Preis 2005

Donnerstag, 29. September 2005

Der Deutsche Marketing-Preis 2005 geht an die Tchibo GmbH. Jeder kennt Tchibo. Die Markenbekanntheit in Deutschland liegt bei 100 %. Das Unternehmen hat sich kontinuierlich entwickelt und ist stetig gewachsen, vom Postversand des berühmten "Gold-Mocca" 1949 über den Vertriebsweg der "Frisch-Depots" 1963 und den Eintritt in das profitable Non-Food-Geschäft 1973 bis zur heutigen Größe mit 1000 Filialen im In- und 200 im Ausland. Von den 37,8 Mio. Haushalten in Deutschland kaufen über 20 Mio. bei Tchibo. 22 Prozent des Umsatzes von 3,8 Mrd. werden im Ausland gemacht (England, Österreich, Schweiz und Tschechien). Der Tchibo-Kunde kauft nicht, er belohnt sich. Der "Privatkaffee" ist dabei der größte Imagetreiber. Die Kunden sind zu 80 Prozent weiblich, offen für Impulskäufe und schnell. Tchibo ist noch schneller - mit rund 30 Produkten, die 52 Mal im Jahr mit wechselnden Inszenierungen und markentypischem Werbeauftritt präsentiert werden. Davon sind mehr als 50 Prozent nach einer Woche abverkauft, bei einer durchschnittlichen Auflage von 300.000 Stück. Das Prinzip der "attraktiven Verknappung" zeichnet die Produkte als "massenfähig, aber nicht Massenware" aus. In Deutschland sind 26.000 Kontaktpunkte für den Kunden erreichbar. www.tchibo.de ist Deutschlands meistbesuchte Handelsplattform im Internet, die über 50 Prozent der Kunden nutzen.
stats