Studien der Woche infas 360 / Kantar TNS / GfK / Greven / Splendid Research / OmniQuest

Freitag, 18. August 2017
Werbegelder richtig platzieren
Werbegelder richtig platzieren
© Pixabay.com

Die Fußball-Saison geht wieder los! Auch für Marken ein Thema - Bande, Trikot, Social Web. Außerdem: Wohin mit all den Urlaubsfotos?
53,41 Prozent aller Befragten in Deutschland gaben an, Fan bzw. Sympathisant mindestens eines Fußballvereins zu sein. Bei den Männern lag der Anteil bei 65,15 Prozent, bei den Frauen bei 41,9 Prozent. Und 16,1 Prozent aller Vereinsfans haben sogar mehr als einen Lieblingsverein, wie infas 360 feststellen konnte >> 30 Prozent der YouTube Nutzer möchten Inhalte von Marken sehen – und zwar unterhaltsame; zwölf Prozent wünschen sich außerdem Informationen über Produkte und Services im Rahmen ihrer Customer Journey auf YouTube zu erhalten. Ein Blick zu Facebook zeigt: Für 56 Prozent der wöchentlichen Facebook User geht es um den Kontakt zu Freunden und Familie, soweit die Studie „Connected Life 2017“ von Kantar TNS >>

67 Prozent der weiblichen Facebook-Nutzer haben Unternehmen und Marken schon mal geliked. Männer sind mit 54,7 Prozent etwas vorsichtiger. Entscheidend ist für 38,9 Prozent aller Facebook-User dabei das Interesse an Produktneuheiten. Außerdem kam bei der GfK-Umfrage im Auftrag von Greven Medien heraus, dass die Digital Natives im Alter von 14 bis 19 Jahren Marken vor allem aus Interesse an Spaß und Unterhaltung (72,4 Prozent) folgen >>

77 Prozent der Bundesbürger sehen sich – einer Studie von Splendid Research zufolge – selbst vor allem als fleißig und schreiben die Eigenschaft keinem anderen Land häufiger zu. Die skandinavischen Länder Schweden, Norwegen und Dänemark gelten vor allem als vertrauenswürdig und erreichen Werte zwischen 65 und 57 Prozent. Die hervorstechendste Eigenschaft von Italien und Spanien ist die Kinderfreundlichkeit (53 bzw. 49 Prozent) >>

81 Prozent der durch OmniQuest-Befragten fotografieren zumindest gelegentlich. 64 Prozent machen eher zu viele Fotos und einmal gemachte Fotos löschen 56 Prozent nur ungern. Eine Online-Cloud wählen als Speicherort nur 22 Prozent, die Mehrheit speichert sie dagegen auf der Computerfestplatte (59 Prozent). Außerdem wandern die Bilder bei 28 Prozent in die sozialen Netzwerke >>
Jetzt suchen >>
stats