Studien der Woche Gallup / Ipsos / Kantar TNS / Bitkom / YouGov / appinio

Freitag, 20. Oktober 2017
55 Prozent der Millennials gehen gern raus in die Natur
55 Prozent der Millennials gehen gern raus in die Natur
© Pixabay.com

Im Job stimmt nicht immer alles, aber zu Hause machen dafür Smart-Home-Produkte viele glücklich. Und wenn jetzt abends noch ein Salat im Supermarkt ürbig geblieben ist, sollte einem schönen Wochenende mit Familie und Freunden nichts mehr im Wege stehen.

11 Prozent
aller Arbeitnehmer in der EU sind emotional hoch gebunden. Dagegen haben 25 Prozent in der EU bereits innerlich gekündigt. Schlusslichter im G7-Vergleich sind Italien, Frankreich und Japan mit einem Anteil von nur fünf bzw. sechs Prozent emotional hoch gebundener Beschäftigten. Dem gegenüber haben 30 Prozent der Italiener, 25 Prozent der Franzosen und 23 Prozent der Japaner innerlich bereits gekündigt. In Deutschland sind es 15 Prozent.
Zur Gallup-Studie „State of the Global Workplace“ >>

93 Prozent
der deutschen Millennials nutzen ein Smartphone; dabei haben 83 Prozent es immer parat. In erster Linie wird gesurft und kommuniziert (85 Prozent), 84 Prozent schauen auf YouTube, 79 Prozent sind in sozialen Netzwerken wie Facebook unterwegs. Doch sie gehen auch gerne aus (61 Prozent) oder raus in die Natur (55 Prozent).
Zur Ipsos-Studie „#MeettheMillennials“>>

40 Prozent
der global Befragten und 56 Prozent der in Deutschland Befragten äußerten sich besorgt darüber, welche Menge an personenbezogenen Daten Unternehmen über sie besitzen. Noch größer ist die Sorge bei fast drei Viertel (72 Prozent) der polnischen Verbraucher, bei 60 Prozent in den Vereinigten Staaten und 59 Prozent der Verbraucher in Südkorea. In Märkten wie Nigeria (32 Prozent), China (30 Prozent) und Indonesien (22 Prozent) sind die Bedenken jedoch merklich geringer.
Zur Kantar TNS-Studie Connected Life 2018 >>

52 Prozent
der Besitzer eines Smart-Home-Produkts planen bereits weitere Anschaffungen für das vernetzte Zuhause. Auch unter denjenigen, die noch keine Smart-Home-Anwendung besitzen, wollen 41 Prozent in den kommenden zwölf Monaten ein entsprechendes Produkt kaufen. Ganz oben auf der Wunschliste stehen dabei smarte Heizungen, Musikanlagen und Fernseher, aber auch automatische Rollläden und Markisen sowie intelligente Stromzähler und Beleuchtung.
Zur Umfrage des Digitalverbandes Bitkom >>

91 Prozent
der Befragten in Deutschland sind der Meinung, es werden zu viele Lebensmittel weggeworfen. Allerdings sind auch 32 Prozent verärgert, wenn zu Randzeiten im Supermarkt viele Frischwaren ausverkauft sind. Die anspruchsvollen Abendkäufer wären aber mit weniger zufrieden – solange von dem „weniger“ genügend da ist und die Qualität stimmt.
Zur You-Studie „Was am Ende übrig bleibt“ >>

78 Prozent
der befragten Nutzer kaufen laut einer Befragung von Appinio rezeptfreie Medikamente in der Apotheke, 38 Prozent in Drogerien und 24 Prozent über das Internet, etwa Online-Apotheken oder andere Gesundheitsshops. Allerdings kaufen nur etwa 15 Prozent der unter 25-Jährigen online ein, bei den 25+ macht das ein Drittel.
Zur Appinio-Umfrage „Rezeptfreie Medikamente“>>

Jetzt suchen >>
stats