Studien der Woche Brigitte & Ipsos / Omniquest / GfK / Bitkom / Lebensmittel Zeitung & Ipsos / Splendid Research

Montag, 02. Oktober 2017
Rund-um-Versorgung
Rund-um-Versorgung
© Pixabay.com

Bewusste Ernährung, genügend Schlaf, vielleicht ein Saugroboter und ein bisschen Karriere - das sind in dieser Woche die Tipps für ein zufriedenes Leben. Außerdem wurden Lieferdienste und passend zum Oktoberfest das Bier gecheckt.

Brigitte-Studie „Mein Leben, mein Job und ich“ durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos: Karriere machen ist für Männer und Frauen mit 53 zu 48 Prozent fast gleich wichtig. Allerdings: Spätestens nach dem ersten Kind fallen Paare oft in traditionelle Rollenmuster zurück. Da der Mann häufig die besser bezahlte Stelle hat, konzentriert er sich auf den Job. Die Frau reduziert auf Teilzeit und übernimmt dafür den Großteil der - unbezahlten - Haus- und Betreuungsarbeit >>

Omniquest-Studie „Lieferdienste“: In weniger als einem Jahr konnten die Fahrradkuriere der Restaurantlieferdienste Foodora und Deliveroo ihre Bekanntheit von 13 auf 26 Prozent verdoppeln. Zudem hat sich die Zahl derer, die schon einmal dort bestellt haben, von acht auf 13 Prozent erhöht. Und jeder Vierte bestellt mittlerweile hauptsächlich online >>

GfK-Studie zur körperlichen Gesundheit: „Ausreichend Schlaf“ und „gesunde Ernährung“ ist dabei für 65 Prozent der Befragten aus 17 Ländern der erste Weg, 64 Prozent geben an, regelmäßig Sport zu treiben, und 62 Prozent legen Wert darauf, regelmäßig Zeit mit ihren Lieben zu verbringen >>

Bitkom-Studie „Haushaltsroboter“: Bei 15 Prozent der Bundesbürger haben die autonomen Geräte bereits den Sprung in die eigenen vier Wände geschafft. 42 Prozent können sich für die Zukunft vorstellen, einen Roboter zu nutzen. 16 Prozent beobachten die Entwicklung noch und sehen die Helfer vorerst nicht im Eigenheim und 26 Prozent geben an, die Technologie privat nicht nutzen zu wollen >>

Handelsmarkenmonitor von Ipsos und der Lebensmittel Zeitung (dfv-Mediengruppe): Der Trend zum bewussten Genießen von Fleisch oder zum kompletten Verzicht auf tierische Produkte findet sich auch bei Handelsmarken wieder. Vier von zehn (41%) Konsumenten nehmen immer öfter vegane und vegetarische Produkte von Handelsmarken wahr (vgl. 2016: 39% / 2015: 29%). Vor allem Frauen kaufen bewusst vegetarische Handelsmarkenprodukte (57%) >>

Splendid Research Umfrage „Bierkonsum“: Über die Hälfte der volljährigen Bundesbürger trinkt mindestens zweimal pro Woche Bier. Offenbar gehört das Biertrinken in Süddeutschland stärker zum Alltag: jeder vierte Baden-Württemberger und Bayer trinkt es mindestens an vier Tagen pro Woche, im Osten und im Westen hingegen nur jeder Fünfte, im Norden sogar nur jeder Siebte >>

GfK-Konsumklimastudie: Nach 10,9 Zählern im September prognostiziert GfK für Oktober einen Rückgang auf 10,8 Punkte. Somit muss der Indikator nach fünf Anstiegen in Folge wieder leichte Einbußen hinnehmen. Dennoch bleibt die Konsumstimmung in überaus guter Form. Die Binnenkonjunktur wird auch weiterhin einen wichtigen Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland leisten >>

Jetzt suchen >>
stats